Zu sehen ist die Frauenkirche umgeben von weiteren Gebäuden

Immobilien Marktbericht


München und Umgebung | Tegernsee und Oberland

Unser regelmäßiger Marktbericht soll einen allgemeinen Überblick geben und Ihnen helfen, sich selbst ein Bild von der Marktentwicklung und den Rahmendaten zum Münchner Immobilienmarkt zu machen.

Immobilienmarktbericht - Vermietung und Verkauf

München - 22. Juli 2022

In unserem aktuellen Marktbericht möchten wir Sie über folgende Themen informieren:

  • Starke Nachfrage am Möblierten Wohnungsmarkt
  • Verkauf: Verhalteneres Kaufinteresse
  • Baugenehmigungen München und Landkreise
  • Bevölkerungsentwicklung in München: Starker Zuwachs
  • Aufwärtstendenz am Münchner Büromarkt
  • Entwicklung am Arbeitsmarkt in München
  • Massiv steigende Zinsen

Möblierter Wohnungsmarkt

München erlebt im 1. Halbjahr 2022 einen sehr starken Zuzug. Die Einwohnerzahl ist um über 20.000 angestiegen. Unternehmen und Institutionen suchen weiter verstärkt nach Fachkräften und initiieren mehr Projekte. Auch die Auswirkungen des Ukrainekriegs spüren wir. Viele Menschen flüchten (ziehen) aus der Ukraine und anderen Staaten nach München. Der gesamte Wohnungsmarkt ist sehr angespannt und speziell die Nachfrage nach möblierten Wohnungen liegt auf sehr hohem Niveau. Wir sehen ein sehr knappes Angebot in allen Segmenten.

Für die Vermieter stellt sich die Frage der richtigen Vorgehensweise, wenn es um den Werterhalt der Immobilie geht. Die Erwartung hoher Energiekosten und steigender Instandhaltungskosten beschäftigen Immobilieneigentümer. Wir bei Mr. Lodge stehen tagtäglich beratend zur Seite.

Bei Mietvertragsabschluss und Vertragsverlängerungen informieren wir die Mieter künftig durch einen Vertragsanhang über verschiedene Möglichkeiten der Einsparungen von Energie: Energiespartipps in Ihren vier Wänden. Auch in unserem regelmäßigen Mieternewsletter werden wir dies zukünftig verstärkt kommunizieren.

Auch für Sie als Vermieter haben wir einige Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus energiesparend einrichten können. Die Ausstattung sollte gut geplant werden, um das Zuhause Ihrer zukünftigen Mieter möglichst energieeffizient gestalten zu können: Energiespartipps für Vermieter
Übergreifend setzen wir uns künftig für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz ein: Vor Ort im Büro, bei der Erfüllung unserer Dienstleistung sowie privat.

Angebotsentwicklung bei Immoscout24

Das Angebot hat sich weiter reduziert. In der Rubrik "Mietwohnungen" wurden angeboten:

  • Feb 2022: ca. 1.900 Objekte
  • Juli 2022: ca. 1.600 Objekte (Vorjahr: 2.830)

Ausblick Vermietung:

Aufgrund des Zuzugs und des starken Stellenmarkts rechnen wir mit einer anhaltend hohen Nachfrage nach möblierten Wohnungen. Das Angebot bleibt unserer Ansicht nach sehr knapp. Es wird daher auch Wohnungssuchende geben, die als Alternative einen Kauf erwägen. Dies wird die weiterhin sehr gute Immobilienkonjunktur in München unterstützen.

Unsere Vermieterberatung hilft: Luisa Hönig, Louisa Kuß, Kevin Radde, Lisa Hessner, Steven Meyer, und Jenni Nguyen: Möblierte Vermietung: 089 340 823 44 | Unmöblierte Vermietung: 089 340 823 50 | vermieterberatung@mrlodge.de


Immobilienverkauf durch Mr. Lodge

Die Nachrichten der letzten Wochen und Monate waren eine Belastung für den gesamten Immobilienmarkt. In Folge des Ukrainekriegs und der Pandemie kam es zu massiv steigenden Zinsen, Energie-, Neben- und Lebenshaltungskosten. Keine gute Melange für zu großen Optimismus am Immobilienmarkt. Andererseits sehen wir aktuell wieder einen massiven Zuzug in den Großraum München und eine weiterhin hohe Einstellungsbereitschaft der Münchner Arbeitgeber. Mietwohnungen und insbesondere möblierte Wohnungen sind so knapp wie seit vielen Jahren nicht. Wohnraum wird also weiterhin dringend benötigt. Aufgrund von Materialknappheit und steigenden Baukosten wird sich manches Projekt verzögern oder ganz zurückgestellt, Neubau wird also kaum Entspannung bringen.

Die Zurückhaltung von Kaufinteressenten ist dennoch spürbar. Das hat in den letzten Monaten zu einem starken Anstieg des Angebots geführt. Im 2. Quartal hat sich das Angebot auf Immoscout um ca. 50% erhöht. Gleichwohl werden Wohnungen und Häuser in begehrten, nicht vermehrbaren Lagen weiterhin zügig verkauft, wenn das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt. Entscheidungen, auch die der Banken, fallen im Allgemeinen langsamer. Es sind harte Fakten, die auf den Markt einwirken: Die Zinsen sind innerhalb von wenigen Monaten um 2,5 bis 3 Punkte gestiegen. Nebenkosten wie Heizung, Warmwasser und Strom sind gestiegen (oder werden voraussichtlich noch dramatisch steigen). Dienstleistungen und Baumaterialien, die für den Erhalt der Immobilien notwendig sind, werden ebenfalls teurer. Auch die eigenen Lebenshaltungskosten verteuern sich stark. Um diese Themen mit zu berücksichtigen, kommt es auf dem Immobilienmarkt zu einer Neubewertung. Die Kaufpreisvorstellungen sind in der Folge nicht mehr gestiegen, sondern werden teils angepasst, beziehungsweise zurückgenommen.

Das Kaufangebot im 2. Quartal auf ImmoScout24 :

Eigentumswohnungen – plus 51%

  • April: 1.728
  • Juni: 2.114
  • Juli: 2.612 (Vorjahr 1.560)

Bei den Häusern – plus 49%

  • April: 279
  • Juni: 317
  • Juli: 416 (Vorjahr 200)

Es gibt weiterhin viele Gründe, die für einen Erwerb einer Immobilie sprechen. Noch sind die Zinsen im Vergleich zu Hochzinsphasen auf einem relativ niedrigen Niveau. Die Gelegenheit des Kaufs einer bestimmten Immobilie gibt es oft nur einmal. Abwarten bedeutet meist, dass die Immobilie an jemand anderen verkauft wird.
Die Immobilie als Wertanlage gilt über längere Sicht als stabiles und sicheres Investment. Zur Alterssicherung kann man mit stabilen Einkünften rechnen. Es gibt kaum ein anderes Investment, bei dem man mit einem relativ hohen Fremdkapitalanteil, Eigentum schaffen kann.

Wir begleiten den Verkaufsprozess für die Immobilienverkäufer und Kaufinteressenten professionell und mit höchstem Einsatz.

Gerne unterstützt Sie unser Verkaufsteam im gesamten Verkaufsprozess mit langjähriger Erfahrung und Expertenwissen.

Unsere Verkaufsabteilung berät Sie gerne: Bernd Wedemeyer, Dr. Cornelia Koronakis, Jacqueline Sauren, Edda Pucher, Thomas Engel und Peter Sarta mit Julia Chmurnov und Samira Carl (nicht auf dem Foto)  Tel: 089 340 823 540 | verkauf@mrlodge.de


Die Baugenehmigungen im Großraum München und angrenzenden Landkreisen

Ein gemischtes Bild zeigt sich für die ersten vier Monate 2022 in der Region München und den Landkreisen in Oberbayern. Insgesamt ging in den nachstehenden Landkreisen und der Stadt München die Anzahl der genehmigten Wohnungen um 13% zurück.

Zeitraum 01.01. bis 30.04.2022 im Detail (Veränderung gegenüber der Vorjahresperiode):

Stadt München2.520 (3.622)-30%
Landkreis München817 (355)+130%
LK Bad-Tölz-Wolfratshausen190 (411)+54%
LK Dachau255 (193)+32%
LK Ebersberg70 (143)-51%
LK Freising191 (411)-54%
LK Erding169 (241)-30%
LK Fürstenfeldbruck229 (247)-7%
LK Miesbach198 (118)+77%
LK Starnberg147 (183)-20%
LK Rosenheim581 (536)+8%
Gesamt5.367 (6172)-13%

Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik


Bevölkerungsentwicklung zum 30.04.2022: Starker Zuwachs

Die Bevölkerung in der Stadt München ist in den ersten Monaten rasant gewachsen nach langer Zeit weitgehender Stagnation:

  • Juni 2022: 1.583.149 (Privathaushalte: 844.418)
  • Dez 2021: 1.562.128 (Privathaushalte: 833.926)

Saldo gegenüber Dezember 2021: + 21.021 Einwohner (Privathaushalte: +10.492)

Quelle: Stadt München


Büromarkt 2022: Starker Anstieg +67%

Das Maklerhaus BNP PARIBAS REAL ESTATE meldet für das erste Halbjahr gegenüber dem Vorjahr einen Anstieg um 67% bei den Bürovermietungen auf 391.000 m² (10% über dem langjährigen Durchschnitt). Der Leerstand hat sich moderat erhöht. Trotz des Ukrainekrieges erwartet man ein vielversprechendes 2. Halbjahr.

Quelle: BNP PARIBAS REAL ESTATE, JLL


Arbeitsmarkt München im Juni 2022

Auf dem Portal STEPSTONE hat sich das Stellenangebot auf einem hohen Niveau stabilisiert und beträgt Mitte Juli 2022 rund 16.000 Stellen (Vorjahr 13.100). Die Arbeitslosigkeit in München lag im Juni 2022 bei 49.506, das entspricht einer Quote von 4,6 Prozent. Der Stellenbestand sank bei der Bundesagentur im Juni auf 9.074 (-28%).

Quelle: Bundesagentur für Arbeit München, Stepstone


Die Zinsen steigen

Immobilieninteressenten mit Finanzierungsbedarf profitieren noch von den historisch gesehen niedrigen Zinsen, doch die Konditionen haben sich gegenüber 2021/2020 deutlich verschlechtert. Zudem sind die Banken angehalten, Kredite restriktiver zu vergeben. Hier die aktuellen Werte, die sich auf eine 50%ige Beleihung beziehen, bei 400.000 Euro Kaufpreis und 2% Tilgung (diese Werte sind ohne Gewähr und stellen lediglich eine Orientierung dar).

LaufzeitFeb '08Okt '12Sep '16Mai '19Juli '21Juli '22
5 Jahre4,19%1,73%0,71%0,70%0,62%2,70%
10 Jahre4,48%2,45%0,90%0,86%0,66%2,90%
15 Jahre4,63%2,91%1,34%1,19%0,92%3,10%
20 Jahre  1,57%1,49%1,12%3,40%

Quelle: Interhyp - www.interhyp.de


Wir bedanken uns an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit.

Ihr Norbert Verbücheln, Geschäftsführer
T.: 089 340 823 16 | norbert.verbuecheln@mrlodge.de

Cookie Hinweis
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbungen anzupassen und zu messen und eine sichere Erfahrung zu bieten. Indem Sie die Schaltfläche "Alles zulassen und fortsetzen" betätigen, stimmen Sie zu, dass Daten über Cookies gesammelt werden.