Immobilienmarktbericht - Vermietung und Verkauf


München - 22. Oktober 2020


Die Marktentwicklung der vergangenen Monate: Wir geben Ihnen einen Einblick mit Zahlen und Fakten.
Besser als erwartet hat sich der Wohnungs- und Immobilienmarkt in München in den letzten Monaten entwickelt. Die Coronakrise bleibt jedoch eine sehr große Herausforderung für Vermieter und Immobilieneigentümer.

Möblierter Wohnungsmarkt: Großes Angebot, geringere Nachfrage

Seit März haben sich die Unternehmen und auch Institutionen wie Hochschulen auf die neuen Gegebenheiten eingestellt. Projekte wurden auf Eis gelegt oder verzögert begonnen. Das Homeoffice ist für sehr viele Mitarbeiter Standard geworden. Studenten sind im „Fernstudium“ und verfolgen Vorlesungen und Seminare Online von Zuhause aus. Im September und Oktober hat sich die Nachfrage nach möblierten Wohnungen und Häusern trotz der neuen Gegebenheiten stabilisiert und liegt in etwa auf dem Niveau des Vorjahres.

Deutlich mehr möblierte Apartments am Markt

Anfang Juli haben wir bei Mr. Lodge mit 390 Objekten einen Angebotshöhepunkt verzeichnet. Aktuell bieten wir noch rund 260 Objekte an (-30%). Wir liegen hier aber nach wie vor weit über den (niedrigen) Vorjahreswerten. Bei den 1-Zimmer-Wohnungen macht sich das starke Angebot der Apartmenthäuser und die zunehmende Konkurrenz durch Hotelapartments bemerkbar. Hotels versuchen durch sogenannte Longstay-Angebote mit teils sehr attraktiven Preisen, Mieter an sich zu binden. Dagegen ist das Angebot an 4- bis 6-Zimmer-Wohnungen und Häusern weiterhin rückläufig und zu knapp.

Angebotsentwicklung Mr. Lodge im Vergleich zum Vorjahr:

Stand 19.10.2020

  • 1-Zimmer Wohnungen: +240%
  • 2-Zimmer Wohnungen: +35%
  • 3-Zimmer Wohnungen: +90%
  • 4-Zimmer Wohnungen: -60%
  • Häuser: -40%

Angebotsentwicklung bei Immoscout24

Nicht nur bei den möblierten Wohnungen auf Zeit gibt es aktuell ein größeres Angebot, sondern auch auf dem normalen Wohnungsmarkt. Das zeigt ein Blick auf das Portal Immoscout24. Hier ist ein weiter ansteigendes Mietwohnungsangebot zu verzeichnen. Typisch wäre zu Ende September/Oktober ein Angebotstiefpunkt, da Anfang Herbst viele Studenten und Jobwechsler traditionell Wohnraum benötigen. Davon kann dieses Jahr keine Rede sein.

In der Rubrik Mietwohnungen:

  • Angebote Mitte März: ca. 1.450 Objekte
  • Angebote Mitte Juni: ca. 2.250 Objekte
  • Angebot Mitte Oktober: ca. 2.350 Objekte

Ausblick Mietwohnungsmarkt: Etwas Optimismus, aber niedrigere Preise

Wir sehen derzeit in nahezu allen europäischen Ländern eine zweite Pandemie-Welle, die die nationalen Regierungen mit lokalen Restriktionen zu bekämpfen versuchen. Eine Reisetätigkeit wird wieder schwieriger. Trotzdem sind wir aufgrund der aktuell guten Nachfrage auch für die nächsten Monate verhalten optimistisch. Aufgrund des weiterhin großen Wohnungsangebots müssen sich Vermieter insbesondere bei kleineren Objekten auf niedrigere Mieten und Renditen einstellen.


Wie können Sie als Vermieter bei Leerstand reagieren?

Die Corona Krise bleibt auch in den nächsten Monaten und im kommenden Jahr eine große Herausforderung. Doch als Vermieter können Sie einiges unternehmen, um das eigene Angebot attraktiver zu gestalten:

  • Bietet Ihre Wohnung genug Raum zum Arbeiten und Leben?
    In den vergangenen Monaten hat sich die Nutzung der eigenen vier Wände deutlich verändert. Tagsüber wird zu Hause gearbeitet und auch abends und am Wochenende verbringen wir mehr Zeit in der eigenen Wohnung. Ein richtiger Arbeitsplatz und eine insgesamt wohnliche Ausstattung gewinnen an Bedeutung.
     
  • Lässt sich ein etwaiger Leerstand nutzen, um die Ausstattung zu verbessern?
    Wohnungen kommen in die Jahre und bedürfen von Zeit zu Zeit einer gründlichen Auffrischung oder gar einer Renovierung und Neumöblierung. Unsere Einrichtungsberatung und unser Technischer Service unterstützen Sie hier gerne.

Kontaktieren Sie unseren Einrichtungsservice: Tel: 089 340 823 563 | einrichtungsservice@mrlodge.de


  • Ist die Internetgeschwindigkeit im Objekt schnell genug?
    Wir empfehlen mindestens 50 Mbit/s. Ob Streaming oder Videokonferenzen: Mehr denn je ist ein leistungsfähiger Internetanschluss sehr wichtig.
     
  • Ist der Mietpreis marktgerecht?
    Zu hohe Mietpreisforderungen führen zu unnötigem Leerstand. Hier beraten wir Sie gerne!

Unsere Vermieterberatung hilft: Lisa Hessner, Veronika Schimon, Kevin Radde: Tel: 089 340 823 44 | vermieterberatung@mrlodge.dewww.mrlodge.de


  • Eine Investition kommt für Sie nicht in Frage?
    Wenn die Wohnung nicht mehr zeitgemäß ausgestattet ist und es dadurch an Nachfrage mangelt, empfehlen wir den Verkauf.

Immobilienverkauf durch Mr. Lodge: Neue Trends, gewohnte Preisentwicklung

Der Zuzug nach München war bisher ein starker, preistreibender Faktor bei den Mieten und Kaufpreisen. Per Saldo stieg die Wohnbevölkerung in den Vorjahren Monat für Monat an. Durch die Coronakrise sank in den vergangenen Monaten jedoch die Wohnbevölkerung. Diese Entwicklung könnte sich im kommenden Jahr fortsetzen. Nicht wenige sprechen schon jetzt von einem Trend hin in Stadtrandgebiete. Dies wird nicht ohne Einfluss auf den Immobilienmarkt bleiben. 

Zum Verkauf bewegen Immobilieneigentümer einerseits die klassischen Gründe wie familiäre, berufliche und regionale Veränderungen, hinzu kommen durch die Coronakrise neue Motivationen wie etwa Liquiditätssicherung oder Vermögensumschichtung. Auf der Käuferseite ist andererseits nach wie vor ein hohes Anlageinteresse zu erkennen. Vielen Kaufinteressenten fehlen die Anlagealternativen. Die Immobilie erweist sich weiterhin für viele als alternativloses Investment. Das hat in 2020 vielerorts zu weiter steigenden Preisen geführt, obwohl das Niveau bereits sehr hoch ist.

Spielen Sie aktuell mit dem Gedanken der Veräußerung? Gerne unterstützt Sie unser Verkaufsteam im gesamten Verkaufsprozess mit langjähriger Erfahrung und Expertenwissen.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Kostenlose Immobilienbewertung
  • Optimale Präsentation Ihrer Immobilie durch Homestaging: Unsere Innenarchitektinnen setzen Ihre Immobilie in Szene
  • Fotografie, Video und 360° Aufnahmen durch professionelle Fotografen
  • Unser technischer Service, unterstützt bei Reparaturen und Instandsetzungen
  • Die Mr. Lodge Marketingabteilung erreicht Ihre Zielgruppe sowohl online als auch offline

Immobilieneigentümer, die sich aktuell mit Verkaufsgedanken tragen, sollten nicht zögern und die guten Konditionen für den Verkauf jetzt nutzen.


Provisionsneuregelung im Verkauf:

Die von der Regierung beschlossene Neuregelung der Provisionen für die Vermittlung von Wohnungen und Häusern kommt ab dem 23.12.2020 zum Tragen. Ab diesem Zeitpunkt berechnen wir für die erfolgreiche Vermittlung eines Kaufvertrages dem Immobilienverkäufer und -käufer je 1,5% zzgl. MwSt. Bei Häusern gilt die Neuregelung nur für Reihenhäuser, Doppelhaushälften und Einfamilienhäusern, also nicht für Mehrfamilienhäuser. Die Regelung gilt weiterhin nicht für Grundstücke.

Immobilienbesitzer, die von der bisherigen Regelung (Provision bezahlt der Käufer) profitieren möchten, sollten den Verkauf in den kommenden Wochen in die Wege leiten.

Unsere Verkaufsabteilung berät Sie gerne: Anja Kemmelmeyer, Bernd Wedemeyer, Dr. Cornelia Koronakis,  Thomas Engel, Edda Pucher und Jacqueline Sauren: Tel: 089 340 823 540 | verkauf@mrlodge.de


Die Baugenehmigungen im Großraum München

In der Stadt und im Landkreis München wurden erfreulicherweise in den ersten 8 Monaten mehr Baugenehmigungen erteilt. In der Region erweisen sich die Genehmigungszahlen jedoch als sehr unterschiedlich. In Dachau etwa wurden deutlich weniger Genehmigungen erteilt.

Zeitraum 01.01. bis 31.08.2020 im Detail (Veränderung gegenüber der Vorjahresperiode):

Stadt München6318+8,2%
Landkreis München1162+20,5%
Fürstenfeldbruck528-8,3%
Dachau432-16,6%
Ebersberg500+2,7%
Erding553-5,1%
Freising727+0,7%
Starnberg487-12,2%

Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik


Bevölkerungsentwicklung: Leichter Rückgang

Die Bevölkerungszahl in München ging bis 30.09.2020 auf 1.558.345 Einwohner zurück. Damit sank die Bevölkerung im Zeitraum 01.01. bis 30.09.2020 um 1.647 Personen (Vorjahrjahreszeitraum +10.551).


Büromarkt Q1 2020:

Im bundesweiten Vergleich aller Metropolen verzeichnet München mit minus 26% den mit geringsten Rückgang bei den Bürovermietungen auf 460.000 Quadratmeter laut BNP Parisbas Real Estate.


Arbeitsmarkt München im September

Die Arbeitslosigkeit ging im September gegenüber dem Vormonat um 1.232 Personen zurück und betrug 54.505 (Quote 5,0%). Verglichen mit dem Vorjahr sind 20.069 Menschen mehr arbeitslos. Die Stellenmeldungen gingen im September um 34,6 Prozent auf 2.330 zurück.

Quelle: Bundesagentur für Arbeit München


Die Hypothekenzinsen bleiben auf Tiefständen

Immobilieninteressenten mit Finanzierungsbedarf profitieren anhaltend von der Niedrigzinspolitik der Zentralbanken. Die aktuellen Bestwerte vom Juni 2020 (Zinssatz effektiv). Die Werte beziehen sich auf eine 50%ige Beleihung bei 400.000 Euro Kaufpreis und 2% Tilgung und stellen eine Orientierung dar.  (Quelle: Interhyp - www.interhyp.de).

LaufzeitFeb '08Okt '12Sep '16Mrz '17Mrz '18Mai '19Okt'20
5 Jahre4,19%1,73%0,71%0,89%0,95%0,70%0,42%
10 Jahre4,48%2,45%0,90%1,31%1,19%0,86%0,43%
15 Jahre4,63%2,91%1,34%1,75%1,69%1,19%0,69%
20 Jahre  1,57%2,02%1,93%1,49%0,93%

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit auch in schwierigen Zeiten. Bleiben Sie gesund!

Ihr Norbert Verbücheln, Geschäftsführer
T.: 089 340 823 16 | norbert.verbuecheln@mrlodge.de


Cookie Hinweis
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbungen anzupassen und zu messen und eine sichere Erfahrung zu bieten. Indem Sie die Schaltfläche "Alles zulassen und fortsetzen" betätigen, stimmen Sie zu, dass Daten über Cookies gesammelt werden.