Mr. Lodge GmbH · Barer Str. 32 · 80333 München · 089 340 823-0 · info@mrlodge.de

Bayrisch für Anfänger


In München gibt es viele „Zuagroaste“

Wer aber dennoch einen Urbayer trifft, möchte sich auch gerne mit ihm verständigen können oder ihn zumindest verstehen.
Hierbei hilft unsere kurze Einführung in den bairischen Dialekt:

Einfache Laute zur Veranschaulichung der Aussprache

  • àsehr helles à, wie in Para:de, Karat, Spagat;
    Beispiele: Radi [rà:de] = Rettich; Madl [mà:dl] = Mädchen

  • ådumpfes a, zum offenen o klingend, wie in Wort, Post, Moll, toll.
    Beispiele: i hab [håb]= ich habe, i mag [må:g]= ich mag

  • aNormales a, wie in Fahrkarte, Straßenbelag, Lager.
    Beispiele: Walli [walle] = Walburga, Abrui [abrui] = April, Datzn [dazzn] = Tatze

  • egeschlossenes e wie in Rebe, Leben, Fee.
    Beispiele: Bredl [bre:dl] = Brett, des [de:s] = das, Schlegel [schle:gl] = schwerer Hammer

  • ädas offene e wie schriftdeutsch nett, fett wird bairisch als ä gesprochen.
    Beispiele: sehgn [säng] = sehen, Besn [bä:sn] = Besen

  • ogeschlossenes o wie schriftdeutsch Lob, Soße
    Beispiele: Topferl [dobbfàl] = Töpfchen, Kopferl [kobbfàl] = Köpfchen

Die bayrische Begrüßung

Die richtige bayrische Begrüßung ist ein wichtiges Thema, wenn man das Vertrauen der Einheimischen gewinnen will, da sie darauf großen Wert legen. Ein Gruß verbindet und ist Ausdruck der Wertschätzung für das Gegenüber.

Griaß di/eahna/Gott [griàsde][griàseànà] [griàsgo:d]
Grüß dich (vertrauliche, freundliche Begrüßung zwischen Personen, die sich kennen)
Grüß Sie (geläufige Grußformel zwischen Personen, die sich siezen)
Grüß Gott (höfliche, neutrale Begrüßungsformel)

Servus   →   [seàwàss / seàwuss]
Freundschaftlicher Gruß zu Begrüßung oder Abschied (…Servus beinand, suacht’s eich an Platz, dann fang ma glei mit’m Essn o! …Servus, pfiat eich, mia fahrn hoam!)


Die bayrische Verabschiedung

Die bayrische Verabschiedung ist, ebenso wie die Begrüßung, ein wichtiges Thema. Was sagt man in Bayern zum Abschied? Seien Sie vorsichtig mit „Tschüss“! Damit können Sie unter Umständen in einem Augenblick sämtliche Sympathien verspielen, die Sie mühsam erworben haben. Wobei es gerade bei diesem Beispiel in der heutigen „Multikulti-Gesellschaft“ nicht mehr so streng gehalten wird wie früher.

Pfiat di   →   [bfiàdde]
Behüt dich (Gott), pass auf dich auf; (bayrische Grußformel zum Abschied.

Pfiat eahna  →    [bfiàddeànà]
Höfliche Verabschiedung von einer einzelnen oder mehreren Personen

Pfia Gott beinand, pfiat euch, pfiats eich   →   [bfiàgobbäinand / bfiàddaich / bfiazzaich]
Grußformel für die Verabschiedung von mehreren Personen gleichzeitig (…pfia Gott beinand-pfiat euch, kemmts guad hoam und sagts an scheena Gruaß!)


Bayerische Lebensmittel

Brezen, Semmeln und ein uriges Bauernbrot sind die Grundlagen einer zünftigen bayrischen Brotzeit. Daneben gibt es noch andere schmackhafte bayerische Schmankerl aus dem Backofen.

Bairisch                                            Deutsch
BreznLaugengebäck, Breze
SemmelBrötchen
Apfekiachal / Apfeküacherl     Apfelküchlein; gebackene Apfelringe
Auszogne / AusgezogeneSchmalzgebäck, Schmalzküchel
ZwetschgendatschiBlechkuchen aus Hefeteig mit Zwetschgen
Fleischpflanzerl / FleischpflanzlFrikadelle, Bulette; aus Hackfleisch
Leberkäs / LeberkaasFleischkäse; in einer Form gebackenes Fleischbrät
Kaas / KäsKäse
MuichMilch
Obazda / Obatzterwürzige bayerische Käsecreme
RahmSahne
TopfenQuark
ErdäpfelKartoffeln
Gelbe RübenMöhren, Mohrrüben, Karotten
KrautKohl, Weißkohl
KrenMeerrettich
PorreeLauch
RadiRettich
Radiesal / RadieserlRadieschen
ReherlPfifferlinge
Rote RübenRote Bete
SchwammerlPilze

Noch mehr bayrisch findet ihr hier: www.bayrisches-woerterbuch.de