Tel.: 089 340 823-0Suchanfrage
Norbert Verbücheln 10.11.2003
Kommentare 0

Aktuelle Marktlage für möblierte Wohnungen in München November 2003

Norbert Verbücheln - Unser Experte stellt den Wohnungsmarkt vor

Bericht der Mr. Lodge GmbH über die Entwicklung des Marktes für möblierte Wohnungen in München im Zeitraum 16.09.-31.10.2003

Tendenz: Zunehmende Leerstände

Der Optimismus regiert an den Börsen. Die Nachfrage am Wohnungsmarkt hat sich entgegen unseren Erwartungen noch nicht verbessert. Die Vermittlungsergebnisse der Mr. Lodge GmbH lagen zwar wiederum im Zeitraum 15.09.-31.10.2003 über dem Vorjahr, gestiegen sind aber auch die Leerstände bzw. Vermarktungszeiten bei möblierten Wohnungen. Auch im unmöblierten Wohnungsmarkt sind die rosigen Zeiten für Vermieter längst vorbei, wie u.a. ein Blick in das Angebot in der Süddeutschen Zeitung.

Die gute Nachricht: Gut gefragt und knapp sind nach wie vor 1a Lagen (Maxvorstadt/Univiertel und Museumsviertel, sehr gute Schwabinger Lagen, südliches Lehel, Gärtnerplatzviertel, südliches Haidhausen), mit sehr guter Ausstattung (nach unserer Wertung Kategorie 5 & 6) und einem realistischem Mietpreis.

Die schlechte Nachricht: Die Leerstände nehmen in 1b Lagen und schlechter und Wohnungen deren Ausstattung nicht neu oder neuwertig bzw. nicht absolut zeitgemäß sind (Kategorie 4 & 3) deutlich zu. Durch das gute Angebot werden potentielle Mieter sehr wählerisch und gehen oft nur geringe Kompromisse ein. Die Leerstände liegen im günstigsten Fall bei 1-2 Wochen, können aber auch Monate betragen. Wir können daher keineswegs alle Wohnungsangebote mehr zur Vermittlung annehmen.

Tendenz: Sinkende Mieten

Die Mieten können sich nur in den 1a Lagen halten und geben ansonsten überwiegend weiterhin nach. Durch den hohen Angebotsdruck und das Kostenbewusstsein, sowohl von Unternehmen als auch Privatpersonen, wird sich die Tendenz fortsetzen.

Die aktuelle Lage auf dem Arbeitsmarkt in München

Hier geht es mit gebremster Geschwindigkeit weiterhin bergab, sodass in diesem Winter neue Allzeithöchststände bei den Arbeitslosenzahlen erreicht werden.

Arbeitsmarktdaten November '02 - Oktober '03 für München

MonatZahl der ArbeitslosenVeränderung VorjahrQuote Quote Vorjahr
November 200261.919+31,8 %
Dezember '0265.039+29,4 %
Januar '0372.472+27,9 %6,2 %4,9 %
Februar '0372.931+29,0 %6,3 %4,9 %
März '0371.754+29,3 %6,2 %4,8 %
April '0372.332+31,1 %6,2 %4,8 %
Mai '0370.525+27,1 %6,0%4,7 %
Juni '03 68.905+25,6 %5,8%4,7 %
Juli '03 70.436+22,4 %6,0%4,9 %
August '03 71.164+20,4 %6,0%5,1 %
September '03 69.821+18,9 %5,9 %5,0 %
Oktober '03 70.175+16,0 %6,0 %5,2 %

(Quelle: Bundesanstalt für Arbeit)

Die Zahl der offenen Stellen Juli'02 - Oktober'03 in München:

MonatOffene Stellen +- Vorjahr
Juli 2002 17.087 -31,3 %
August '0216.237 -31,6 %
September '02 15.084
Oktober '02 14.976 -35,6 %
November '02 14.017 -33,1 %
Dezember '02 12.409 -30,8 %
Januar '02 11.769 -32,0 %
Februar '02 11.410 -34,5 %
März '03 11.283 -36,5 %
April '03 11.315 -36,8 %
Mai '03 9.769 -43,2%
Juni '03 9.995 -43,0%
Juli '03 10.279 -39,8%
August '03 10.616 -34,6%
September '03 9.900 -34,4%
Oktober '03 8.407 -43,9%

(Quelle: Bundesanstalt für Arbeit)

Ein Vergleich verschiedener Städte bei zu sofort zu besetzenden Arbeitsstellen
zeichnet folgendes Bild für den Monat Oktober'2003:

StadtArbeitslose sofort freie Arbeitstellen*
Berlin 294.395 3.789
Düsseldorf 40.881 2.504
Frankfurt 48.410 4.418
Hamburg 85.447 2.836
München 70.175 6.970

(* bei den Arbeitsämtern gemeldet)

Die ganze Dramatik zeigen diese Zahlen für Städte wie Berlin. Im Vergleich
dazu ist der Stellenpool in München immer noch deutlich besser.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Verbücheln
Investitionsberatung
MR. LODGE GMBH
T. 089- 34 08 23- 16

Kommentare (0)

Leider sind noch keine Kommentare vorhanden.
Legen Sie doch gleich los und schreiben Sie den ersten Kommentar. Wir freuen uns :-)

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.