Tel.: 089 340 823-0Suchanfrage
Norbert Verbücheln 01.10.2007
Kommentare 0

Die Marktlage für möblierte Wohnungen in München vom Oktober 2007

Norbert Verbücheln - Unser Experte stellt den Wohnugsmarkt vor

Deutlich positive Entwicklung im 2. und 3. Quartal 2007

Bedingt durch die BAUMA (23.04.2007 - 29.04.2007) war die Nachfrage im April 2007 nach möblierten Wohnungen sehr stark und flachte dann aber etwas ab. Zum Ende des 2.Quartals erreichte der Bedarf für möblierte Wohnungen aufgrund des OKTOBERFESTES nochmals einen Höhepunkt. Ausgebuchte Hotels und sehr hohe Messepreise zu diesen beiden Events erleichtern die Entscheidung vieler Kunden für eine möblierte Wohnung. Im Vergleich zum Vorjahr entwickelte sich die Nachfrage nach 1- und 2-Zi-Wohnungen deutlich positiv und war bei den 3-Zi-Wohnungen verhaltener. Monatlich konnten wir 200-300 Wohnungen erfolgreich vermitteln.

Im 4.Quartal ist im Vergleich zu den Vorquartalen mit einer abflachenden Nachfrage zu rechnen, die traditionell zu gewissen Angebotsüberhängen führt. 

Weiterhin hoher Bedarf für 1-2-Zimmer-Wohnungen:

Auffallend ist das knappe bis sehr knappe Angebot an möblierten 1-Zi-Wohnungen im nahezu gesamten Stadtgebiet und der 2-Zi-Wohnungen in den bevorzugten Lagen. Bei den 3-Zi-Wohnungen kommt es immer wieder zu Angebotsüberhängen. Wobei man auch berücksichtigen muss, dass die angebotenen Wohnungen oftmals nicht den Ansprüchen der Kunden entsprach. 

K.O. Kriterien für Kunden möblierter Wohnungen:

Aufgrund des zum Teil sehr knappen Angebots konnten die 1-Zi-Wohnungen fast alle ohne Leerstand platziert werden. Bei den 2- und 3-Zi-Wohnungen waren die Kunden wählerischer. 
Grundsätzlich gilt:
- 2-Zi-Wohnungen (oder größer) ohne Waschmaschine/Trockner in der Wohnung (nur im Haus) werden erheblich schlechter angenommen
- Objekte im 5.OG ohne Lift, teils 4.OG ohne Lift sind deutlich schlechter vermittelbar
- Wohnungen ohne Kabel-TV/Sat-TV kommen für nicht deutsch sprechende Kunden oft nicht in Frage
- Entfernung zur nächsten U-Bahnstation > 10 Minuten, hier wird es zumindest problematischer 
- Teppichboden im Wohnbereich
Ist die Möblierung älter als 10 Jahre oder nicht mehr zeitgemäß, müssen meist Preiszugeständnisse gemacht werden (trotz steigender Nebenkosten). Teils müssen solche Wohnungen aus dem Markt genommen werden oder konsequent neu möbliert werden.

Arbeitsmarkt München - Es geht weiter aufwärts:

Die Arbeitslosenquote ist mittlerweile auf 5% gefallen (< 60.000). Dies sind sehr erfreuliche Werte. Vor 2 Jahren waren noch über 80.000 Arbeitslose gemeldet. Die Zahl, der bei der Arbeitsagentur gemeldeten offenen Stellen, liegt bei rund 15.000, dies sind ca. 10% mehr als im Vorjahr. Der Zuwachs an offenen Stellen hat sich gegenüber dem Frühjahr allerdings abgeflacht. 
(Zahlenangaben: Quelle Agentur für Arbeit München).

Hypothekenzinsen:

Massiv verschlechtert haben sich die Konditionen für Immobilienkredite im Verhältnis zum Vorjahr und zum Frühjahr 2007. (Zinssatz effektiv):

Laufzeit - Stand: Juni'05 / Juni'06 /28.09.07
5 Jahre: 2,91% / 4,02% /4,55%
10 Jahre: 3,49% / 4,27% /4,71%
15 Jahre: 3,75% / 4,47% /4,85%
(Quelle: Bestkonditionen der Interhyp (www.interhyp.de)

Sie möchten eine Wohnung möbliert vermieten ? 

Lassen Sie sich bitte vor der Möblierung Ihrer Wohnung von uns beraten. Ist der Standort der Wohnung überhaupt geeignet für die möblierte Vermietung ? Sind die Mietpreiserwartungen realistisch ? Was müssen Sie beachten und welche Investitionen sind notwendig für die Möblierung und Ausstattung einer Wohnung. Hier können wir Ihnen mit fachkundigem Rat weiterhelfen. Unsere Einrichtungsberaterin, Frau Lelowski, berät Sie in allen Fragen der Möblierung und Ausstattung.

Ihr Norbert Verbücheln 
Investitionsberatung 
MR. LODGE GMBH 
T. 089- 34 08 23-16

Kommentare (0)

Leider sind noch keine Kommentare vorhanden.
Legen Sie doch gleich los und schreiben Sie den ersten Kommentar. Wir freuen uns :-)

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.