Mr. Lodge GmbH · Barer Str. 32 · 80333 München · 089 340 823-0 · info@mrlodge.de

Geschäftsführer Norbert Verbücheln Norbert Verbücheln 07.08.2004
Kommentare 0

Aktuelle Marktlage für möblierte Wohnungen in München vom August 2004

Norbert Verbücheln - Unser Experte stellt den Wohnungmarkt vor

Möblierte Wohnungen im Zeitraum 01.06.-31.07.2004

Deutliche 2-stellige Zuwachsraten konnte die MR. LODGE GMBH bei den Vermittlungen möblierter Wohnungen im Juni und Juli verbuchen und somit das Ergebnis erheblich über den Erwartungen konsolidieren. Auf das Jahr 2004 bezogen gehen wir mittlerweile von über 2.000 erfolgreichen Wohnungsvermietungen aus. Das Mr. Lodge-Team wurde zum April/Mai/August durch 4 weitere Mitarbeiter verstärkt. Durch die erheblich über dem Vorjahr liegende Anzahl der Vermietungen kam es trotzdem manchesmal zu personellen Engpässen.

Videos seit Juli Online:

Die MR. LODGE GMBH demonstriert einmal mehr die Marktführerschaft durch die Einführung von Videos. Seit Juli sind die ersten Wohnungen auch per Video im Realplayer- und Mediaplayerformat zu besichtigen. Wir sind hier einer der ersten Immobilienunternehmen weltweit, die diese Technologie für Onlinebesichtigungen standardmäßig anbietet.

Ausblick: Nachfrage nach möblierten Wohnungen in München expandiert.

Auch Vermieter/Investoren sehen sich durch die allgemeine Nachrichtenlage ständig verunsichert. Der möblierte Wohnungsmarkt in München ist aber davon unbenommen in einer ausgesprochen guten Verfassung und spiegelt auch die verbesserte Situation Münchener Unternehmen wieder. Das deutliche Wachstum der MR. LODGE GMBH führen wir auf eine einerseits bessere Marktpositionierung zurück und andererseits auf einen insgesamt besseren Markt für möblierte Wohnungen.

Ausblick: Mietpreisentwicklung - Die Bäume wachsen nicht in den Himmel

Nach wie vor gibt es nahezu keinen Spielraum für höhere Mietpreise. Lediglich bei Spitzenlagen und Spitzenobjekten konnten Erhöhungen durchgesetzt werden. Allgemein müssen wir nach wie vor bei diversen Wohnungen Preisanpassungen nach unten vornehmen und so manche Wohnungen aus dem Markt nehmen. Der Vermieter einer möblierten Wohnung ist in ständiger Konkurrenz mit anderen Anbietern und die schlafen nicht. Täglich kommen neue Wohnungen auf den Markt und zum Teil sehr schöne deren Einrichtung up to date ist.

Im Allgemeinen gilt:

Schwierig sind und bleiben möblierte Wohnungen die:
- keine Toplage haben
- deren Einrichtung nicht up to date ist
- sonstige Mängel aufweisen
Hier ist ist notwendig mit dem Mietpreis zu reagieren oder auch eine Änderung des Angebotes (Einrichtung) vorzunehmen.

Der Kunde ist wählerisch und aufgrund der unzureichenden Auslastung der Hotels kann er auch in der Regel problemlos gewisse Zeiträume zu günstigen Raten im Hotel überbrücken.

Arbeitsmarkt München im Juli 2004:

Fast ein Widerspruch zu dem bisher gesagten sind die bitteren Signale vom Münchener Arbeitsmarkt, die keinen Anlaß zu größerem Optimismus geben. Im Juli kam es zu einer Zunahme der Arbeitslosigkeit auf 68.016 Personen nach 66.548 im Vormonat. Die Zahlen sind besser als im Vorjahresmonat, aber leider nur aufgrund statistischer Änderungen. Im Vergleich zu anderen Großstädten liegt München nach wie vor sehr gut, wie folgende

Übersicht der Arbeitslosenquoten Juli 2004 und die absolute Veränderung der Arbeitslosenquoten in % im Vergleich zum Vorjahresmonat zeigt:
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit)

Berlin Düsseldorf Frankfurt Hamburg Köln Leipzig München Stuttgart
17,7% 9,0% 7,5% 9,8% 12,0% 19,2% 5,8% 6,6%
- +3,9% +1,4% -3,9% - 0,0% -3,5% +1,4%

Wie massiv sich die Beschäftigungssituation im Wirtschaftsraum München veränderte zeigt die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Jahr 2003, die sich gegenüber 2002 um 25.500 Personen und gegenüber dem absoluten Höchststand im Jahr 2001 um 45.000 Personen verringerte. Unterstellt man pro Beschäftigten 20m² Bürofläche, so reduzierte sich der Bedarf für Büroflächen allein durch die Verminderung der Beschäftigung um 900.000 m² im Wirtschaftsraum München.

Großraum München - Top-Zukunftschancen:

In Zusammenarbeit mit dem Handelsblatt erstellte PROGNOS einen Zukunftsatlas für Deutschland. Nur 6 Regionen werden darin Top-Zukunftschancen prognostiziert:
Rang 1: Landkreis München
Rang 2: Stadt München
Rang 3: Landkreis Starnberg
Rang 4: Darmstadt
Rang 5: Landkreis Freising
Rang 6: Heidelberg
Fazit: Wenn auch die Lage am Arbeitsmarkt aktuell nicht erfreulich ist. Die Aussichten für den Großraum München sind mittelfristig ausgezeichnet und damit auch für Ihre Investition.

Ihr Norbert Verbücheln
Investitionsberatung
Mr. Lodge GmbH
T. 089 340 823-16

Kommentare (0)

Leider sind noch keine Kommentare vorhanden.
Legen Sie doch gleich los und schreiben Sie den ersten Kommentar. Wir freuen uns :-)

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.