Tel.: 089 340 823-0Suchanfrage
Sis 2016 Silke Steingröver 31.07.2014
Kommentare 0

Mieterwechsel – Fototermin nicht vergessen - Teil 1

Das Foto zeigt zwei Fotos des selben Wohnzimmers in 2014 und 2011

Kommt eine Wohnung nach einem längeren Mietzeitraum zurück ins Angebot, wirkt sie im Vergleich zu anderen Wohnungsangeboten oft unterpräsentiert. Daher ist es bei der möblierten Vermietung besonders wichtig, regelmäßig neue Fotos erstellen zu lassen.

Neue Möblierung oder technische Geräte

Eine veränderte Ausstattung der Wohnung ist selbstverständlich der wichtigste Grund für neue Wohnungsbilder. Wenn der alte Röhrenfernseher durch einen neuen Flachbildschirm ersetzt oder abgewohnte Möbelstücke erneuert wurden, ist das nicht nur interessant für potentielle Mieter - die Wohnung lässt sich insgesamt besser und schneller vermitteln.

Wetterbedingungen und Jahreszeiten

Wenn der letzte Fototermin im Winter oder bei Regen stattgefunden hat, wirkt die Wohnung dadurch dunkel oder die Aussicht etwas trist. Der ideale Zeitpunkt für einen Fototermin ist im Sommer bei Sonnenschein – bei diesen Bedingungen herrschen die ansprechendsten Lichtverhältnisse  für die Innenaufnahmen. Auch die Aussichts-, Garten- oder Balkonbilder wirken insbesondere bei viel grün in der Umgebung freundlicher.

Stetige Entwicklung der Fototechnik

Auch wenn sich in Ihrer Wohnung nichts verändert hat und der Mieterwechsel im Winter stattfindet – Kameratechnik und Objektive entwickeln sich heute innerhalb weniger Jahre stark weiter, so dass neue Bilder den Gesamteindruck einer möblierten Wohnung aufwerten können. Verbesserte Objektive ermöglichen einen größeren Bildausschnitt und realistischere Perspektiven. Neue Aufnahmetechniken haben eine höhere Auflösung und erzeugen damit schärfere Bilder mit verbesserter Farbwiedergabe und besseren Kontrasten. Stark über- oder unterbelichtete Fotos gehören der Vergangenheit an.

In unser Bildergalerie vergleichen wir Fotos aus 2011 mit Fotos der gleichen Wohnung aus 2014. Obwohl sich die Einrichtung der Wohnung nicht verändert hat, ist die Wirkung enorm.

Vollbild
Vollbild
Vollbild
Vollbild
4
Kommentare (0)

Leider sind noch keine Kommentare vorhanden.
Legen Sie doch gleich los und schreiben Sie den ersten Kommentar. Wir freuen uns :-)

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.