Mr. Lodge GmbH · Barer Str. 32 · 80333 München · 089 340 823-0 · info@mrlodge.de

Tel.: 089 340 823-0Suchanfrage
Norbert Verbücheln 04.04.2005
Kommentare 0

Aktuelle Marktlage für möblierte Wohnungen in München vom April 2005

Norbert Verbücheln - Unser Experte stellt den Wohnugnmarkt vor

Wohnen auf Zeit in München - 20% Zunahme der Vermietungen im I.Quartal 2005

Auch im 1. Quartal 2005 konnte das Unternehmen Mr. Lodge GmbH einen Zuwachs von über 20% erreichen. Die Wohnungen konnten aber teils nicht fristgerecht platziert werden, sodass es immer wieder zu Leerständen kommt, die auch einen Monat deutlich überschreiten können. Ein Rücknahme der Mietpreise war daher wie auch in den Vorjahren bei vielen Wohnungen notwendig. Dem Markt werden laufend neue möblierte Wohnungen angedient. Dies führt zu einem Angebotsdruck zum Vorteil der Mietinteressenten. 1-Zi-Wohnungen im Preisbereich 400,- bis 650,-€ der Kategorien 2-5, 2-Zi-Wohnungen im Preisbereich 750,- bis 1.300,-€ (Kategorie 2-5) wurden, wenn Qualität und Lage stimmten problemlos absorbiert. Zu Überhängen kam es vor allem bei 2-Zi-Wohnungen über 1.300,-€ und bei 3-Zi-Wohnungen.

Eigentumswohnungen - 10% Wertentwicklung 

Nach einer Untersuchung des Forschungsinstituts FERI Research GmbH in 66 Städten (siehe auch Veröffentlichung in CAPITAL (8/2005) ergab sich in nahezu allen untersuchten Städten seit 1994 eine durchschnittlich negative Wertentwicklung für Eigentumswohnungen. 

Wer 1994 100.000,-€ in eine Eigentumswohnung investierte, dessen Vermögen betrug in Berlin im Jahr 2004 nur noch 74.000,-€, in Düsseldorf 89 Tsd, Frankfurt 91 Tsd, München 90 Tsd, Hamburg 76 Tsd, Dresden 56 Tsd. Die Rote Laterne ging in Westdeutschland an Kassel hier betrug der Wert nur noch 53 Tsd und in Ostdeutschland blieben von dem Investment in Magdeburg nur noch 43.000,-€ übrig. Wohlgemerkt eine Durchschnittsbetrachtung. In allen Städten geht man davon aus, dass die Lagen stärker auseinanderdriften d.h. in sehr guten Lagen war die Entwicklung besser in weniger guten bzw. schlechten Lagen war die Wertentwicklung noch negativer. 

Gleichwohl wird für München für die nächsten 10 Jahre eine durchschnittliche Preissteigerung von 3% prognostiziert. Bei diesem Wert liegt München mit Frankfurt an der Spitze aller untersuchten Städte. Wer jetzt investieren möchte kann von beispiellos günstigen Zinsen profitieren. Wöchentlich veröffentlicht der Onlinefinanzierer INTERHYP AG den aktuellen Zinstrend und lag damit in den letzten 2 Jahren absolut richtig (Tip: INTERHYP Zins-Newsletter Online bestellen und wöchentlich werden Sie kostenlos per E-mail informiert).

Arbeitsmarkt München im März 2005

(Zahlenangaben: Quelle Bundesagentur für Arbeit) 
Im März 2005 zeigte sich der Arbeitsmarkt in München mit 88.749 (Quote 7,6%) registrierten Arbeitslosen geringfügig besser gegenüber dem Vormonat. Ein Lichtblick war der Anstieg der gemeldeten Stellen auf 6.751 (13% über dem Vorjahresmonat).

Arbeitslosenquoten zum Vergleich - März 05-Werte:
Berlin Mitte 25,3%, Frankfurt 8%, München 7,6% 
Arbeitslosenquoten zum Vergleich - Februar 05-Werte:
Dresden 14,9%, Düsseldorf 11,0%, Köln 13,5%, Hamburg 10,6%, Leipzig 21,5%, Stuttgart 8,6%,

Ihr Norbert Verbücheln
Investitionsberatung 
MR. LODGE GMBH 
T. 089- 34 08 23-16

Kommentare (0)

Leider sind noch keine Kommentare vorhanden.
Legen Sie doch gleich los und schreiben Sie den ersten Kommentar. Wir freuen uns :-)

Neuen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.