Mr. Lodge GmbH · Barer Str. 32 · 80333 München · 089 340 823-0 · info@mrlodge.de

Beiträge von Norbert Verbücheln


Lesen Sie alle Blogartikel von Norbert Verbücheln

In unseren Blog Artikeln nehmen wir uns Zeit, um Mieter und Vermieter ganz ausführlich zu neuen Themen aus dem Bereich „Wohnen auf Zeit“ zu informieren.

Hier finden Sie alle Beiträge zur Situation auf dem Münchner Wohnungsmarkt sowie die Marktberichte und Markttelegramme vom Immobilienexperten Norbert Verbücheln (Geschäftsführer bei Mr. Lodge).

Zur Zeit wird gefiltert nach: Norbert Verbücheln
Geschäftsführer Norbert Verbücheln 11.03.2020
Kommentare 0

Marktbericht 'Wohnen auf Zeit' und "Immobilienverkauf" - März 2020

Die Nachrichten werden derzeit von dem Thema Corona Virus dominiert. Bisherige Gewissheiten und Ausblicke werden auf den Prüfstand gestellt. Wir werfen einen Blick zurück und versuchen – trotz vieler Unwägbarkeiten – einen Ausblick zu geben. Nachfolgend haben wir für Sie in unserem Marktbericht die wichtigsten Neuigkeiten und Fakten aus den Bereichen Zeitwohnen und Immobilienverkauf zusammengefasst.


Möblierter Wohnungsmarkt 2019/Q1 2020: Höhere Nachfrage – mehr Apartments verfügbar

Im vergangenen Jahr verzeichneten wir eine steigende Nachfrage nach möblierten Wohnungen und Häusern. Auch im 1. Quartal 2020 sehen wir bisher eine sehr gute Nachfrage nach möblierten Apartments, 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen sowie Häusern. Die täglichen Nachrichten zum Thema Corona haben der Nachfrage bisher keinen Abbruch getan und sie liegt seit Ende Februar/Anfang März mehr als 15 Prozent über dem Niveau des Vorjahrs (Stand 11.03.2020). Wir sehen gleichzeitig ein massiv steigendes Angebot von Apartments (gegenüber dem Vorjahr +70 Prozent). Sehr knapp bleiben größere möblierte Wohnungen und Häuser im Vergleich zum Vorjahr. In diesem Segment kam es im letzten Jahr zu einem temporären Überangebot.

Angebotsentwicklung im Vergleich zum Vorjahr:

  • 1-Zimmer Wohnungen: +70%
  • 2- bis 3-Zimmer Wohnungen: +15%
  • 4-Zimmer Wohnungen: -30%
  • Häuser: -65%

Ausblick: Im Apartmentbereich erwarten wir auch durch weitere Fertigstellungen von Apartmenthäusern ein weiter steigendes Angebot mit insgesamt nachgebenden Preisen. Bei größeren Objekten (ab 4-Zimmer-Wohnungen und Häusern) erwarten wir über das ganze Jahr hinweg hingegen ein zu knappes Angebot. Aufgrund der Auswirkungen durch das Corona Virus muss der Markt sich in den nächsten Wochen und Monaten auf eine insgesamt schwächere Nachfrage einstellen (weniger Personaleinstellungen, Projektverschiebungen und/oder Projektverkürzungen). Dies kann zu einem weiter steigenden Angebot führen. Schlechter gebuchte Boardinghäuser und Hotels versuchen zudem, Gäste mit günstigen Konditionen zu binden. Diese Gäste fallen dann auch für längere Anmietungen für möblierte Wohnungen als Nachfrager aus. Mobilitätseinschränkungen etwa durch Flugstreichungen oder durch das Abriegeln von Regionen oder Ländern könnten weitere erhebliche Auswirkungen auf den Wohnungsmarkt haben. Insgesamt sind vor diesem Hintergrund besonders bei kleinen möblierten Apartments sinkende Preise wahrscheinlich.

Entwicklung der Mietpreise - Erwartung für 2020:

  • 1-Zimmer Wohnungen: -5 bis -20%
  • 2- bis 3-Zimmer Wohnungen: 0 bis -10%
  • 4-Zimmer Wohnungen: stabil
  • Häuser: stabil

Die Ausstattungsqualität ist bei der Vermietung mitentscheidend:
Für die Vermieter gilt es daher einmal mehr, in einer Zeit mit großen Herausforderungen wettbewerbsfähige Wohnungen anzubieten. Bei nicht wenigen Objekten ist ein Leerstand auf die Möblierung und Ausstattung zurückzuführen, die entweder in die Jahre gekommen oder einfach nicht marktgerecht ist. Hier sollten Vermieter konsequent handeln. Nach 10 bis 15 Jahren ist es an der Zeit, die Möblierung kritisch zu betrachten und komplett auszutauschen. Wir legen Ihnen die professionelle Beratung durch unsere Innenarchitektinnen ans Herz, die jeden Tag für unsere Vermieter optimale Lösungen realisieren. Nach einer Neu- oder Ergänzungsmöblierung führt es zu einem optimalen Mietertrag und in der Regel keinem Leerstand.

Das Einrichtungsteam unterstützt Sie gerne, weitere Infos hier: Einrichtungsservice. Wohnungen die vom Team eingerichtet wurden finden Sie unter Referenzobjekte.

Ihre Ansprechpartner in der Vermieterberatung:
Lisa Hessner | Steven Meyer | Kirsten Mahdi | Veronika Schimon
Dietmar Schlüter | Norbert Verbücheln

T.: 089 340 823-44 | E-Mail: vermieterberatung@mrlodge.de
Mr. Lodge GmbH | Vermieterberatung | Prinz-Ludwig-Str. 7 | 80333 München


Inside Mr. Lodge: Für Sie und die Mieter unterwegs

Für unsere Kunden haben unsere Berater, Fotografen und Techniker im vergangenen Jahr über 17.000 Termine wahrgenommen oder organisiert. Das zeichnet unsere Dienstleistung aus - neben einer persönlichen Betreuung der Vermieter und Mieter.

Das Thema Corona Virus stellt uns in diesem Jahr vor zusätzliche Herausforderungen. In unseren 5 Büros arbeiten normalerweise über 80 Mitarbeiter. Aus Sicherheitsgründen sind derzeit bis zu 60 von 80 Mitarbeitern im Homeoffice. Darüber hinaus versuchen wir, alle professionellen Maßnahmen umzusetzen, um Infektionsrisiken für Mitarbeiter und Kunden zu reduzieren.


Verschärfte Mietpreisbremse zum 01.04.2020

Mit erheblicher Verzögerung wird der Bundesrat am 13.03.2020 das Gesetz zur Verschärfung der Mietpreisbremse beschließen und zur Unterschrift an den Bundespräsidenten weiterleiten. Damit wird es voraussichtlich spätestens ab April für alle Mieter viel einfacher, nachträglich zu viel gezahlte Miete zurückfordern und dies bis zu 2,5 Jahre. Die Gesetzesnovelle macht die Vermietung schwieriger. Fehler bei der Abfassung des Mietvertrages können sich sehr negativ auswirken.


Immobilienverkauf durch Mr Lodge: Hohe Nachfrage, stabile Preise, kritischere Käufer

Eine starke Nachfrage und ein besseres Angebot prägten das gesamte Jahr 2019 und auch das erste Quartal 2020. Die Kaufpreise befinden sich weiterhin auf sehr hohem aber stabilem Niveau. Die Käufer werden jedoch kritischer. Auf der Verkäuferseite werden vermehrt Gespräche über Verkaufsabsichten geführt. Der Markt für gute Angebote bleibt weiterhin sehr eng. Gerade im aktuellen Marktumfeld ist es wichtiger denn je, dass Verkäufer auf professionelle Makler setzen, die über die profunde Wertentwicklung hinaus beraten und beim Verkauf unterstützen.

Ihre Vorteile beim Verkauf durch Mr. Lodge auf einen Blick:

  • Die Beratung im Verkauf erfolgt durch ausgewiesene langjährige Immobilienexperten.
  • Die exzellente Präsentation der Immobilie durch Fotos in Mr. Lodge–Spitzenqualität.
  • Virtuelle Rundgänge mit 360°- und 3D-Ansichten
  • Wir bereiten Immobilien durch Homestaging für den Verkauf vor, wenn es sich anbietet und gewünscht ist. Dies ist bis zu einem bestimmten Umfang für den Verkäufer kostenfrei.
  • Wir bieten Finanzierungsberatung und Finanzierungsvermittlung aus einer Hand.

Neben den üblichen Veröffentlichungen auf den gängigen Internetportalen und unserer Homepage bieten wir unseren Verkäufern aufgrund unserer vielen Vermieterkontakte einen erweiterten, potentiellen Käuferkreis (z.B. unsere aktuellen Vermieter, die an Zukauf interessiert sind).

Aktuelle Verkaufsangebote finden Sie hier.


Das Bild zeigt den Leiter der Verkaufsabteilung von Mr. Lodge, Peter Sarta

Unsere Verkaufsabteilung berät Sie gerne.

Ihr Ansprechpartner:
Dipl.-Kfm., Bankkaufmann Peter Sarta, Verkaufsleiter

T.: 089 340 823 541 | M.: 0170 975 83 26
peter.sarta@mrlodge.de  www.mrlodge-immobilien.de


Die Baugenehmigungen für Wohnungen sind weiter rückläufig

In der Stadt München wurden auch 2019 weniger Baugenehmigungen ausgereicht. Der Landkreis München verzeichnete einen Rückgang von über 26 Prozent. Besser sah es lediglich in den Landkreisen Dachau und Erding aus. Gründe für die verhaltene Entwicklung in den meisten Landkreisen dürften die Knappheit an Baulandflächen und ein zurückhaltenderes Engagement der Bauträger aufgrund sehr hoher Grundstückspreise sein.

Zeitraum 01.01. bis 31.12.2019 im Detail:
(Veränderung gegenüber der Vorjahresperiode)

  • Stadt München: 9.819  -10,7%
  • Landkreis München: 1.642  -26,3%
  • Fürstenfeldbruck: 944  -2,3%
  • Dachau: 793  +3,4%
  • Ebersberg: 604  -4,7%
  • Erding: 857  +22,6%
  • Freising: 1.027  -28,4%
  • Starnberg: 604  -22,3%

Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik


Bevölkerungsentwicklung +1,1 Prozent Zuwachs

Die Bevölkerung wuchs 2019 gegenüber 2018 etwas stärker. Um 17.831 Personen erhöhte sich die Bevölkerungszahl in München und betrug zum Jahresende 2019: 1.560.042  (+1,1 Prozent).


Etwas schwächerer Arbeitsmarkt in München im Februar 2020

Der Münchner Arbeitsmarkt präsentierte sich im Februar in einer etwas schwächeren Verfassung. Die Arbeitslosigkeit stieg im Februar 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 1.123 und lag mit 37.585 bei der Quote 3,5 Prozent auf dem Niveau des Vorjahresmonats. Die Zahl der offenen Stellen (11.215 Gesamtbestand) liegt 13 Prozent unter dem Wert des Vorjahres.

Quelle: Bundesagentur für Arbeit München


Die Hypothekenzinsen bleiben auf Tiefständen

Immobilieninteressenten mit Finanzierungsbedarf profitieren anhaltend von der Niedrigzinspolitik der Zentralbanken und den zunehmenden Konjunkturängsten, die die Zinsen auf Talfahrt geschickt haben. Finanzierungen zu Zinssätzen um 0,5 Prozent sind aktuell keine Seltenheit. Die aktuellen Bestwerte vom März 2020 (Zinssatz effektiv). Die Werte beziehen sich auf eine 50-%ige Beleihung bei 400.000 Euro Kaufpreis und 2 Prozent Tilgung und stellen eine Orientierung dar.   (Quelle: Interhyp - www.interhyp.de).

LaufzeitFeb '08Okt '12Nov '13Apr '15Sep '16Mrz '17Mrz '18Mai '19Mrz'20
5 Jahre4,19%1,73%1,90%0,65%0,71%0,89%0,95%0,70%0,50%
10 Jahre4,48%2,45%2,54%0,90%0,90%1,31%1,19%0,86%0,50%
15 Jahre4,63%2,91%3,15%1,31%1,34%1,75%1,69%1,19%0,71%
20 Jahre3,30%1,70%1,57%2,02%1,93%1,49%1,96%
Das Bild zeigt den Geschäftsleiter von Mr. Lodge, Norbert Verbücheln


Wir bedanken uns an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zeit.

Ihr Norbert Verbücheln, Geschäftsführer
T.: 089 340 823 16 | norbert.verbuecheln@mrlodge.de

Büromarkt 2019: Knappes Angebot, sinkender Leerstand

Über 20 Prozent weniger Neuvermietungen mit insgesamt rund 760.000 Quadratmetern vermelden die Gewerbemakler Savills und auch JLL. Zurückgeführt wird dies auf ein knapperes Angebot, schwaches 4. Quartal und weniger Großabschlüsse. Für 2020 rechnet Savills mit sinkendem und JLL mit stagnierendem Flächenumsatz bei weiter sinkendem Leerstand.

Sehr positive Nachrichten kamen von APPLE und GOOGLE. Beide Unternehmen bauen massiv ihre Entwicklungszentren in der Karlstraße und Hackerbrücke aus und planen die Einstellung von weiteren 3.000 Mitarbeitern.
Weiterhin kommt zukünftig ab 2021 die IAA Internationale Automobilausstellung nach München.


[...]
Beitrag lesen...
Geschäftsführer Norbert Verbücheln 23.10.2019
Kommentare 0

Marktbericht 'Wohnen auf Zeit' und "Immobilienverkauf" - Oktober 2019

Mietpreisbremse und Konjunkturängste auf der einen Seite – eine ungebremst hohe Nachfrage nach Wohnraum, niedrige Hypothekenzinsen und eine bereits wieder nachlassende Zahl an Baugenehmigungen auf der anderen Seite. Nachfolgende haben wir für Sie in unserem Marktbericht die wichtigsten Neuigkeiten aus den Bereichen Zeitwohnen und Immobilienverkauf und zu aktuellen Markttendenzen zusammengefasst.


Möblierter Wohnungsmarkt Q3 2019: Starke Nachfrage

Eine sehr starke Nachfrage nach möblierten Wohnungen in München kennzeichnete das 3. Quartal 2019. Die Anfragen lagen 15 Prozent über dem Vorjahr. Die in den Medien viel diskutierte Konjunkturschwäche zeigte sich bisher nicht. Die sehr gute Nachfrage betraf alle Segmente. Weiterhin waren 1-Zimmer-Wohnungen sehr knapp und das Angebot unzureichend. Wie auch in den Vorjahren erwarten wir im 4. Quartal ein steigendes Angebot wegen der quartalsbedingten niedrigeren Nachfrage, die jahreszeitlich typisch ist. 

Sie sind Immobilieneigentümer und möchten Ihr Objekt temporär vermieten? Wir freuen uns über neue Angebote. 

Ihre Ansprechpartner:
Lisa Hessner | Steven Meyer | Veronika Schimon
Dietmar Schlüter | Norbert Verbücheln

Tel.: 089 340 823-44 | E-Mail: vermieterberatung@mrlodge.de
Mr. Lodge GmbH | Vermieterberatung | Prinz-Ludwig-Str. 7 | 80333 München


Mietpreisbremse wird weiter verschärft

Die Mietpreisbremse findet seit August 2019 in Bayern wieder Anwendung. Bedeutend ist aber ein neuer Regierungsbeschluss. Dieser sieht eine erhebliche Verschärfung der Mietpreisbremse vor. Mit der Verabschiedung durch Parlament und Bundesrat ist bis spätestens Dezember zu rechnen, sodass dies voraussichtlich zum 1. Januar 2020 gültig wird. Nachfolgend haben wir kurz zusammengefasst, was das für Sie bedeuten könnte. 

Die wichtigste Verschärfung:

Zu viel verlangte Miete kann bis zu zweieinhalb Jahre zurück verlangt werden. Es ist also zukünftig zu beachten, dass ein Mieter auch bis zu zweieinhalb Jahre nach Abschluss des Mietvertrages eine zu viel verlangte Miete zurückfordern kann. 

Weitere Anpassungen:

  • Die Mietpreisbremse wird bis 2025 verlängert.
  • Für die ortsübliche Vergleichsmiete wird der Betrachtungszeitraum von 4 auf 6 Jahre erweitert.
  • Bei Modernisierung kann zukünftig ein geringerer Zuschlag vereinbart werden.

Für die Mietpreisbremse gelten weiterhin folgende Ausnahmen:

  • Neubauten mit Erstnutzung bzw. Erstvermietung ab Oktober 2014. Hier ist die Miete nach wie vor frei vereinbar, auch für Folgevermietungen.
  • Die Erstvermietung nach umfassender Modernisierung.
  • Die Mietpreisbremse findet keine Anwendung bei Vermietungen zum vorübergehenden Gebrauch.

CAPITAL Maklerkompass: Mr. Lodge unter den Top 10

Das Wirtschaftsmagazin Capital hat zum sechsten Mal die Qualität von Immobilienmaklern in Deutschland auf den Prüfstand gestellt und dabei knapp 1.500 Makler aus 100 Städten bewertet. Die Mr. Lodge GmbH landete in diesem Jahr unter den Top 10 des bundesweiten Rankings, das sich an den Kriterien Qualifikation, Prozessqualität, Exposé und Vertrag sowie Service orientiert. In München schaffte es Mr. Lodge sogar unter die Top 3 der besten Immobilienvermittler.

Mehr dazu


Neuregelung der Maklerkosten im Verkauf

Auch für die Neuregelung der Maklerkosten hat die Bundesregierung einen Gesetzesentwurf (Entwurf eines Gesetzes über die Verteilung der Maklerkosten bei der Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser) beschlossen. Ziel des neuen Gesetzes ist es, dass die Provision zukünftig durch den Verkäufer zumindest zur Hälfte getragen wird. In München war es bisher üblich, dass lediglich der Käufer die Provision bezahlt hat.

So heißt es im Entwurf:

  • Wird der Makler aufgrund zweier Maklerverträge als Interessenvertreter für sowohl Käufer als auch Verkäufer tätig, kann er Courtage nur von beiden Parteien zu gleichen Teilen verlangen.
  • Hat dagegen nur eine Partei die Entscheidung zur Einschaltung eines Maklers getroffen, ist sie verpflichtet, die Maklervergütung zu zahlen. Vereinbarungen mit dem Ziel, die Kosten an die andere Partei weiterzureichen sind nur wirksam, wenn die weitergereichten Kosten maximal 50 Prozent der insgesamt zu zahlenden Courtage ausmachen.

In der Praxis muss man davon ausgehen, dass zukünftig die Maklerkosten in München auf beiden Seiten bei 1,5 bis 2 Prozent + MwSt. liegen werden.


Immobilienverkauf durch Mr Lodge:

Eine starke Nachfrage und ein besseres Angebot haben das 2. und 3. Quartal 2019 gekennzeichnet. Die Kaufpreise entwickeln sich nach wie vor positiv. Laut einer Analyse der UBS Bank ist in München die Blasengefahr weltweit zwar am höchsten, wir sehen aber weiterhin eine stabile Nachfrage auf sehr hohem Niveau. Zudem darf bei der Betrachtung der Kaufpreise nicht die Finanzierung außer Acht gelassen werden. Die Finanzierungsstrukturen besonders beim privaten Erwerb von Wohneigentum sind in München wie auch in Deutschland sehr solide. Kreditnehmer bringen viel Eigenkapital ein und entscheiden sich für lange Zinsfestschreibungen und hohe Tilgungsraten. Wer gekauft hat und keinen Verkaufsdruck hat, wird künftige Preisstagnationen oder Preiskorrekturen aussitzen. Wir rechnen zumindest auf privater Eigentümerseite nicht mit Dominoeffekten beim Verkauf. Das erreichte hohe Preisniveau kann für Sie als Eigentümer dennoch ein guter Auslöser sein, jetzt über die Veräußerung nachzudenken und Gewinne zu realisieren.

Ihre Vorteile beim Verkauf durch Mr. Lodge auf einen Blick:

  • Die Beratung im Verkauf erfolgt durch ausgewiesene langjährige Immobilienexperten.
  • Die exzellente Präsentation der Immobilie durch Fotos in Mr. Lodge–Spitzenqualität.
  • Virtuelle Rundgänge mit 360°- und 3D-Ansichten
  • Wir bereiten Immobilien durch Homestaging für den Verkauf vor, wenn es sich anbietet und gewünscht ist. Dies ist bis zu einem bestimmten Umfang für den Verkäufer kostenfrei.
  • Wir bieten Finanzierungsberatung und Finanzierungsvermittlung aus einer Hand.

Neben den üblichen Veröffentlichungen auf den gängigen Internetportalen und unserer Homepage bieten wir unseren Verkäufern aufgrund unserer vielen Vermieterkontakte einen erweiterten, potentiellen Käuferkreis (z.B. unsere aktuellen Vermieter, die an Zukauf interessiert sind).
Aktuelle Verkaufsangebote finden Sie hier.


Das Bild zeigt den Leiter der Verkaufsabteilung von Mr. Lodge, Peter Sarta

Unsere Verkaufsabteilung berät Sie gerne.

Ihr Ansprechpartner:
Dipl.-Kfm., Bankkaufmann Peter Sarta, Verkaufsleiter

T.: 089 340 823 541 | M.: 0170 975 83 26
peter.sarta@mrlodge.de  www.mrlodge-immobilien.de


Baugenehmigungen Wohnungen rückläufig

In der Stadt München wurden für den Zeitraum 01.01. bis 31.08.2019 über 30 Prozent weniger Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt und im Landkreis München gingen die Zahlen fast 50 Prozent runter (im Vergleich zum Vorjahr). Dramatisch schlechte Zahlen und keine gute Nachricht für den Wohnungsmarkt der Stadt München für die Seite derer, die dringend benötigten Wohnraum suchen. Für Eigentümer wirkt die sinkende Zahl der Baugenehmigungen indes preisstabilisierend.

Zeitraum 01.01. bis 31.08.2019 im Detail:
(Veränderung gegenüber der Vorjahresperiode)

  • Stadt München: 5.838 (8.358) -30,1%
  • Landkreis München: 964 (1.884) -48,8%
  • Fürstenfeldbruck: 576 (769) -25,1%
  • Dachau: 518 (507) +2,2%
  • Ebersberg: 487 (263) +85,2% 
  • Erding: 583 (483) +20,7%
  • Freising: 722 (1.137) -36,5%
  • Starnberg: 434 (516) -15,9%

Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik


Bevölkerungsentwicklung

Der Bevölkerungszuwachs hat sich im Laufe des vergangenen Quartals wieder verstärkt. Zum 30.09.2019 waren 1.552.762 Personen in der Stadt München gemeldet. Seit Jahresanfang beträgt der Zuwachs damit 10.551 Personen.


Arbeitsmarkt in München Mai 2019:

Der Münchner Arbeitsmarkt präsentiert sich weiter stabil. Die Arbeitslosigkeit liegt im Mai 2019 mit 29.836 (Quote 3,4%) unter dem Vorjahresmonat (Quote 3,7%). Die Zahl der offenen Stellen (10.377 Gesamtbestand) liegt geringfügig unter dem Wert des Vorjahres.

Quelle: Bundesagentur für Arbeit München


Hypothekenzinsen bleiben auf Tiefständen

Immobilieninteressenten mit Finanzierungsbedarf profitieren anhaltend von der Niedrigzinspolitik der Zentralbanken und den zunehmenden Konjunkturängsten, die die Zinsen auf Talfahrt geschickt haben. Finanzierungen zu Zinssätzen um 0,5 Prozent sind aktuell keine Seltenheit. Die aktuellen Bestwerte vom Oktober 2019 (Zinssatz effektiv). Die Werte beziehen sich auf eine 50-%ige Beleihung bei 400.000 Euro Kaufpreis und 2% Tilgung und stellen eine Orientierung dar.  (Quelle: Interhyp - www.interhyp.de).

LaufzeitFeb '08Okt '12Nov '13Apr '15Sep '16Mrz '17Mrz '18Mai '19Sep'19
5 Jahre4,19 %1,73 %1,90 %0,65 %0,71%0,89 %0,95 %0,70 %0,45 %
10 Jahre4,48 %2,45 %2,54 %0,90 %0,90%1,31 %1,19 %0,86 %0,50 %
15 Jahre4,63 %2,91 %3,15 %1,31 %1,34%1,75 %1,69 %1,19 %0,80 %
20 Jahre3,30 %1,70 %1,57%2,02 %1,93 %1,49 %1,10 %
Das Bild zeigt den Geschäftsleiter von Mr. Lodge, Norbert Verbücheln


Wir bedanken uns an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zeit.

Ihr Norbert Verbücheln, Geschäftsführer
T.: 089 340 823 16 | norbert.verbuecheln@mrlodge.de

[...]
Beitrag lesen...
Geschäftsführer Norbert Verbücheln 19.06.2019
Kommentare 0

Marktbericht 'Wohnen auf Zeit' und Immobilien - Neuigkeiten aus dem Unternehmen - Juni 2019

 

Unser regelmäßiger Marktbericht soll einen allgemeinen Überblick geben und Ihnen helfen, sich selbst ein Bild von der Marktentwicklung und den Rahmendaten zum Münchner Immobilienmarkt zu machen. Der Themenüberblick:

  • Wohnen auf Zeit – robuste Nachfrage im 1. Halbjahr 2019
  • Immobilienmarkt München in Rückblick - anhaltender Preisanstieg, längere Transaktionszeiten
  • Immobilienverkauf durch Mr. Lodge – 2019 starkes Angebot
  • Baugenehmigungen - minus 29%
  • Baugenehmigungen für Wohnungen in der Region München
  • Neues zur Mietpreisbremse
  • Bevölkerungszuwachs 2018/2019 in München
  • Büromarkt – schwächere Tendenz
  • Arbeitsmarkt in München
  • Hypothekenzinsen in Allzeittief

Der möblierte Wohnungsmarkt - robuste Nachfrage im 1. Halbjahr 2019

Im 1. und 2. Quartal profitierte Mr. Lodge von einer robusten, stabilen Nachfrage und einer gegenüber dem Vorjahr besseren Vermittlung. Besonders der Bereich der 1-Zimmer-Wohnungen hat einen deutlichen Nachfrageüberhang genossen. Das zusätzliche Angebot neuer Boardinghäuser konnte der Markt gut verkraften, auch dank zweier starker Messen: Der BAU im Januar und vor allem der weltweit größten Messe, der BAUMA im April.
Aktuell bewegt sich das Angebot in etwa auf Vorjahreshöhe mit leicht steigender Tendenz. Häuser und große Wohnungen sind jahreszeitlich bedingt knapp bis sehr knapp.

Ausblick: Wir erwarten ein steigendes Angebot im Segment der 1- bis 3-Zimmer-Wohnungen. Es ist daher mit einer leichten Rücknahme der Mietpreisvorstellungen zu rechnen. Das zusätzliche Angebot durch die weiter entstehenden Apartmenthotels wird sich preisdämpfend auswirken.

Was beeinflusst eine erfolgreiche Vermietung neben der Lage und des Mietpreises?

  • Internet: 90% der Anbieter haben die Wohnungen mit Internet ausgerüstet. Ein fehlender Internetanschluss kann sich auf den Vermietungserfolg sehr negativ auswirken.
  • Waschmaschine: 70% der Anbieter bieten in ihrer Wohnung eine eigene Waschmaschine an - für viele Interessenten ein wichtiges Kriterium.
  • Tiefgarage: Bei größeren, höherpreisigen Wohnungen kann eine fehlende Tiefgarage ein Ausschlusskriterium sein.
  • Möblierung: Ist die Einrichtung zeitgemäß, modern, auf die Bedürfnisse der Mieter ausgerichtet?
  • Ausstattung: Der Zustand oder das Alter des Sanitärbereichs, der Küche und der Böden sind für Mieter ausschlaggebende Kriterien.

Mit dem Team unserer Einrichtungsabteilung gelingt die erfolgreiche und nachhaltige Vermietung. Wir beraten Sie gerne. Weitere Infos finden Sie hier.

Haben Sie noch Fragen zu Verbesserungsmöglichkeiten? Sind die Miete, die Möblierung und/oder die Ausstattung Ihres Objektes wettbewerbsfähig? Unsere Vermieterberatung unterstützt Sie: Dietmar Schlüter, Lisa Hessner, Steven Meyer, Veronika Schimon und Norbert Verbücheln:
Tel.: 089 340 823-44


Immobilienmarkt München im Rückblick: Anhaltender Preisanstieg, längere Transaktionszeiten

Verkäufer konnten 2018 auf dem Wohnimmobilienmarkt weiter steigende Preise realisieren – bei leicht rückläufigen Verkäufen. Am kräftigsten stiegen die Grundstückspreise: +11%. Eigentumswohnungen konnten im Vorjahr in durchschnittlich guten Lagen +8% und Einfamilienhäuser +10% zulegen. Neugebaute Doppelhaushälften lagen in München durchschnittlich bei 1,2 Millionen Euro. Ein Reihenmittelhaus im Wiederverkauf bei 795.000 Euro. Die Vermarktungszeiten nahmen zu. Eine Entwicklung, die auch Mr. Lodge bestätigen kann. Die Käufer werden kritischer.

Die Prognosen für den Münchner Markt sind sehr unterschiedlich. Prof. Dr. Simons, Vorstand des Analysehauses Empirica, rechnet in den nächsten Jahren mit einem möglichen Rückgang der Kaufpreise um bis zu 25 bis 33% aufgrund geringerer Zuzüge und starker Bautätigkeit. Immowelt veröffentlichte eine Prognose, die bis 2030 eine Steigerung der Preise um ca. 60% auf durchschnittlich 11.380 Euro pro Quadratmeter voraussagt. Krasse Gegensätze in den Prognosen. Die wirtschaftliche Entwicklung, Bautätigkeit und Zuzug werden sicherlich nicht ohne Bedeutung für die Werthaltigkeit solcher Prognosen sein.


Immobilienverkauf durch Mr. Lodge – 2019 starkes Angebot

2019 begann anfangs etwas verhalten, seit März zeigt sich ein verstärktes Verkaufsinteresse. Das Niveau liegt aktuell über dem Vorjahr. Dabei konnte Mr. Lodge das Ergebnis im Immobilienverkauf 2018 bereits um 35% steigern. Für den weiteren Verlauf 2019 erwarten wir weiterhin erstklassige Verkaufspreise bei teils etwas längeren Vermarktungszeiten. Profitieren auch Sie von unserer Erfahrung, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten.

Profitieren auch Sie von unserem Fachwissen und unserem erfahrenen Verkaufsteam, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten. 

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Die Beratung im Verkauf erfolgt durch ausgewiesene langjährige Immobilienexperten.
  • Die exzellente Präsentation der Immobilie durch Fotos in Mr. Lodge–Spitzenqualität.
  • Virtuelle Rundgänge mit 360° und 3D Ansichten
  • Wir bereiten Immobilien durch Homestaging für den Verkauf vor, wenn es sich anbietet und gewünscht ist. (Dies ist bis zu einem bestimmten Umfang für den Verkäufer kostenfrei.)
  • Wir bieten Finanzierungsberatung und Finanzierungsvermittlung aus einer Hand.

Neben den üblichen Veröffentlichungen auf den gängigen Internetportalen und unserer Homepage bieten wir unseren Verkäufern aufgrund unserer vielen Vermieterkontakte einen erweiterten, potentiellen Käuferkreis (z.B. unsere aktuellen Vermieter, die an Zukauf interessiert sind und/oder Flyer-Werbung im Umfeld des Verkaufsobjektes, um latent interessierte Käufer aus dem Umfeld anzusprechen).

Aktuelle Verkaufsangebote finden Sie hier.

Das Bild zeigt den Leiter der Verkaufsabteilung von Mr. Lodge, Peter Sarta

Unsere Verkaufsabteilung berät Sie gerne.

Ihr Ansprechpartner:
Dipl.-Kfm., Bankkaufmann Peter Sarta, Verkaufsleiter

T.: 089 340 823 541 | M.: 0170 975 83 26
peter.sarta@mrlodge.de  www.mrlodge-immobilien.de


Baugenehmigungen - minus 29% in München

In den ersten 4 Monaten (01.01. bis 30.04.2019) kam es zu einem drastischen Rückgang der Baugenehmigungen für Wohnungen in München und einigen Landkreisen.

  • Stadt München: 2936 (4129) -28,9%
  • Landkreis München: 548 (600) -8,7%
  • Dachau: 209 (233) -10,3%
  • Ebersberg: 360 (141) +155,3%
  • Erding: 252 (222) +13,5%
  • Freising: 327 (668) -51,0%
  • Fürstenfeldbruck: 207 (299) -41,0%
  • Starnberg: 275 (229) +20,1%

Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik

2018 - Nach einem Zuwachs der Baugenehmigungen für Wohnungen von 38% im Jahr 2017 wurden 2018 in der Stadt München 7,7% weniger Einheiten genehmigt. In Zahl waren es 10.992 Einheiten. Dies ist im längerfristigen Vergleich nach wie vor ein sehr hoher Wert. Betrachtet man alle untenstehenden Landkreise inkl. der Stadt München, wurden 2018 ca. 1% weniger Baugenehmigungen erteilt. Starke Zuwächse erzielten die Landkreise Freising mit über 50% und mit mehr als 20% die Kreise München und Starnberg.


Die Baugenehmigungszahlen für Wohnungen in der Region München:

Zeitraum 01.01. bis 31.12.2018 (Veränderung gegenüber der Vorjahresperiode 2017) im Detail:

  • Stadt München: 10.992 (11.910) -7,7%
  • Landkreis München: 2.228 (1.965) +21%
  • Dachau: 767 (863) -11,1%
  • Ebersberg: 634 (668) -5,1%
  • Erding: 699 (900) -22,3%
  • Fürstenfeldbruck: 966 (846) +14,2%
  • Freising: 1.434 (948) +51,3%
  • Starnberg: 777 (606) +28,2%

Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik

Der Bauüberhang (genehmigt, aber noch nicht begonnen und im Bau befindliche Wohnungen) in der Stadt München betrug per 31.12.2017 bereits 25.525 Einheiten und dürfte zum 31.12.2018 sicherlich nicht niedriger liegen. Grund hierfür sind kaum verfügbare Handwerker und Bauleistungen durch den allgemeinen Bauboom.

Quelle: Stadt München


Neues zur Mietpreisbremse:

Die zum 1. Januar 2019 verschärfte Mietpreisbremse findet in Bayern derzeit wohl keine Anwendung, da sie vor Gericht mehrfach für ungültig erklärt wurde. Die Staatsregierung bereitet eine neue Verordnung vor, die zum Sommer kommen soll. Diskutiert wird in der Politik eine darüberhinausgehende erhebliche Verschärfung der Mietpreisbremse und eine Verlängerung um 5 Jahre. Da so vieles diskutiert und erörtert wird, muss man abwarten, was letztlich umgesetzt wird. Im ungünstigsten Fall würde man den gesamten Immobilienmarkt stark negativ beeinflussen. Man zögert daher mit weitergehenden Maßnahmen.


Bevölkerungszuwachs 2018 in München - 2019 wieder auf Wachstumspfad:

Nach einem Jahr des Bevölkerungsrückgangs stieg bis zum Ende Dezember 2018 die Gesamtbevölkerung in München um 16.155 auf 1.542.211 Personen (Dezember 2017: 1.526.056 Personen | Dezember 2016: 1.542.860). Der Geburtenüberschuss lag 2018 bei 6.143. Berücksichtigt man den Geburtenüberschuss kommt es zu einem Wanderungsgewinn in Höhe von 10.012 (Zuwanderung – Abwanderung).

Veränderung nach Bevölkerungsgruppen:

  • Gesamtbevölkerung: +16.155
  • Deutsche Bevölkerung: +4.695
  • Aus EU Ländern: +3.932
  • Ausland gesamt: +11.460

Im Zeitraum 01. Januar bis 31. Mai 2019 kam es zu einem weiteren Wachstum auf 1.547.437 (+5.226). Rechnet man dies auf ein Jahr hoch, würde die Bevölkerung in 2019 um weitere 12.500 Personen wachsen.


Büromarkt München Q1 2019 - schwächere Tendenz

Nach einem 2018 sehr hohen Vermietungsvolumen wurde im 1. Quartal 2019 ca. 17% weniger Fläche vermietet (Cushman&Wakefield, BNB Parisbas Real Estate). Generell ist der Prozentsatz der Vorvermietungen sehr hoch. Das heißt: Flächen werden teils bis zu 3 bis 4 Jahre vor Verfügbarkeit gemietet. Teils sind die vermieteten Büroflächen noch nicht im Bau. Die geringe Leerstandsquote ist weiter gefallen und tendiert in der Innenstadt gegen Null.


Arbeitsmarkt in München Mai 2019:

Der Münchner Arbeitsmarkt präsentiert sich weiter stabil. Die Arbeitslosigkeit liegt im Mai 2019 mit 29.836 (Quote 3,4%) unter dem Vorjahresmonat (Quote 3,7%). Die Zahl der offenen Stellen (10.377 Gesamtbestand) liegt geringfügig unter dem Wert des Vorjahres.

Quelle: Bundesagentur für Arbeit München


Hypothekenzinsen im Allzeittief:

Hier die aktuellen Bestwerte vom November 2019 (Zinssatz effektiv). Die (Best-)Werte beziehen sich auf eine 50-%ige Beleihung bei 400.000 Euro Kaufpreis und 2 % Tilgung und stellen eine Orientierung dar. (Quelle: Interhyp - www.interhyp.de).

LaufzeitFeb '08Apr '08Okt '12Nov '13Apr '15Sep '16Mrz '17Mrz '18Mai '19
5 Jahre4,19 %2,75 %1,73 %1,90 %0,65 %0,71%0,89 %0,95 %0,70 %
10 Jahre4,48 %3,57 %2,45 %2,54 %0,90 %0,90%1,31 %1,19 %0,86 %
15 Jahre4,63 %4,02 %2,91 %3,15 %1,31 %1,34%1,75 %1,69 %1,19 %
20 Jahre3,30 %1,70 %1,57%2,02 %1,93 %1,49 %
Das Bild zeigt den Geschäftsleiter von Mr. Lodge, Norbert Verbücheln

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zeit.

Ihr Norbert Verbücheln, Geschäftsführer
T.: 089 340 823 16 | norbert.verbuecheln@mrlodge.de

[...]
Beitrag lesen...
Geschäftsführer Norbert Verbücheln 05.02.2019
Kommentare 0

Der möblierte Wohnungsmarkt in München bleibt lukrativ

Sowohl für Eigennutzer, die eine Zeit im Ausland verbringen, als auch für Immobilieneigentümer mit Verkaufsabsichten: Die (Zwischen-)Vermietung der eigenen möblierten Wohnung bleibt auch in 2019 äußerst interessant. Der Markt für Wohnen auf Zeit passt sich zwar wegen der Themen Wohnraumzweckentfremdung und neu auf den Markt kommender Boardinghouses schrittweise den neuen Rahmenbedingungen an: Dennoch sehen wir bei Mr. Lodge als Marktführer in München weiterhin eine hohe Nachfrage, die hier in der bayerischen Landeshauptstadt auf ein viel zu knappes Angebot stößt.

Nach einem ungewöhnlich starken Vorjahresquartal schloss das vierte Quartal 2018 bei Vermittlungen und Gesuchen rund 15 Prozent schwächer. Im Jahresverlauf 2018 wirkte die Beschränkung auf mittelfristige Vermietungen. Angebote für drei- bis fünfmonatige Mietzeiträume etwa wurden von Mr. Lodge auch im vierten Quartal nicht mehr vermittelt, da die Stadt dies als Wohnraumzweckentfremdung ansieht und ahndet. Mr. Lodge bietet bereits seit knapp einem Jahr Anmietzeiträume unter sechs Monaten nicht mehr an. Die durchschnittliche Erstanmietungsdauer hat sich dadurch um rund einen Monat auf über neun Monate erhöht.

Ein wichtiger Faktor bleibt die Verfügbarkeit. Die Zahl der neuen Erstangebote lag im vierten Quartal 2018 rund 10 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Interessant ist der Anteil des möblierten Wohnungsmarktes am Gesamtmarkt. Entgegen der verbreiteten Annahme ist das Angebot an möblierten Wohnungen in den vergangenen drei Jahren zurückgegangen. Kurzum: Wer seine Immobilie vermitteln möchte, findet aus Vermietersicht weiterhin sehr gute Bedingungen vor.

Der Januar 2019 zeigt sich sehr stark und liegt bei den Gesuchen und Vermittlungen über den Vorjahreswerten. Für das erste Halbjahr erwarten wir bei Mr. Lodge eine insgesamt stärkere Nachfrage und einen Anstieg der Vermittlungen. Eine Angebotsveränderung wird es voraussichtlich in diesem und im kommenden Jahr geben. Im Raum München drängen Boardinghäuser auf den Markt mit insgesamt 3.000 möblierten Einheiten, meist sogenannten Mikroapartments. Das wachsende Angebot dürfte sich nach unseren Prognosen preisdämpfend auswirken.

[...]
Beitrag lesen...
Geschäftsführer Norbert Verbücheln 23.11.2018
Kommentare 0

Marktbericht 'Wohnen auf Zeit' und Immobilien - Neuigkeiten aus dem Unternehmen - November 2018

 

Unser regelmäßiger Marktbericht soll einen allgemeinen Überblick geben und Ihnen helfen, sich selbst ein Bild von der Marktentwicklung und den Rahmendaten zum Münchner Immobilienmarkt zu machen. Der Themenüberblick:

  • Möblierter Wohnungsmarkt – Niedrigster Leerstand seit über 10 Jahren
  • Boom bei Apartmenthäusern 2019/2020
  • Immobilienverkauf durch Mr. Lodge – Preisanstieg 2018
  • Wohnraumzweckentfremdung
  • Anstieg der Bevölkerung in 2018
  • Baugenehmigungen – München +11,5 %
  • Hypothekenzinsen
  • Büromarkt – Rekordvermietung
  • Arbeitsmarkt in München – sehr robust

Sollten Sie darüber hinaus konkrete Fragen haben, kontaktieren Sie uns. Ob Möglichkeiten einer möblierten Vermietung auf Zeit oder der Verkauf Ihrer Immobilie: Gern stehen wir Ihnen stets persönlich zur Verfügung, um auf Ihre individuelle Situation einzugehen und um gemeinsam Lösungen zu finden: vermieterberatung@mrlodge.de


Möblierter Wohnungsmarkt – Niedrigster Leerstand seit über 10 Jahren

Die stabil hohe Nachfrage nach möblierten Wohnungen im Großraum München in den ersten 3 Quartalen des Jahres 2018 hat das Angebot sehr reduziert. In diesem 3. Quartal 2018 wurde damit mit Sicht auf die vergangenen zehn Jahre eine Rekordauslastung erreicht. Das Angebot verfügbarer Wohnungen sank auf das niedrigste Niveau. Neben der sehr guten Nachfrage führten auch längere Anmietungszeiten zu einem sehr knappen Angebot.

Dabei befindet sich die Qualität der Angebote generell auf einem sehr hohen Niveau. Unsere Vermieter bieten den Mietinteressenten überwiegend eine gute, sehr gute Qualität bis Spitzenqualität in puncto Ausstattung und Möblierung. Kostenloses Internet in Form von W-Lan stellen mittlerweile rund 90 % der Anbieter bereit - für Interessenten oft ein entscheidendes Kriterium. Eine eigene Waschmaschine oder Waschtrockner haben mittlerweile circa 70 % aller Wohnungen. Auch dies ist ein wichtiges Thema für die Nachfrage nach möblierten Wohnungen.

Preise von 2007:
Sehr interessant ist ein Blick auf die Preise (Angaben sind inkl. NK, Strom, teils Internet) von 2007 am Beispiel der 2-Zimmer-Wohnungen:
in etwa mit folgenden Hauptpreislagen rechnen (Endpreise: inklusive aller Nebenkosten sowie Internet und Strom):

 

MietzeitStadtteilZiPreis/€
3-24 MonateNeuhausen7021.400
3-5 MonateBogenhausen6021.200
6-18 MonateSendling7021.200
6-36 MonateObermenzing1002,51.300
3-36 MonateSchwanthalerhöhe10021.300
3-24 MonateSendling7421.300
6-24 MonateLudwigsvorstadt5521.250
3-36 MonateMoosach7021.200
3-36 MonateMoosach752,51.200
2-36 MonateDaglfing5621.150
2-9 MonateCosimapark6021.100
4 MonateAu-Haidhausen6521.050
3-36 MonateMilbertshofen5021.000
6-24 MonateGiesing6521.000
6-24 MonateWaldtrudering672,5990
3-36 MonateGiesing522970
3-36 MonateMoosach522950
4-36 MonateGiesing602920

Sehr hilfreich war für viele Vermieter die Beratung durch unsere Innenarchitektinnen aus unserer Einrichtungsabteilung. Ob eine Basisberatung vor Ort oder eine komplette, schlüsselfertige Umsetzung einer Möblierung und Ausstattung – wir finden die beste Lösung für Ihre Immobilie. Wir unterstüzten Sie gerne und finden die beste Lösung für Ihre Immobilie. Das Team der Einrichtungabteilung berät Sie gerne:

www.mrlodge.de/infos-fuer-vermieter/einrichtungsberatung/

Auch die Vermieterberatung unterstützt Sie gerne bei allen Fragen rund um ihre Immobilien.
Kontakt: Tel. 089 340 823-44

Ausblick für 2019:
Die Nachfrage im 4. Quartal ist bislang etwas verhaltener im Vergleich zu Q4/2017. Das Angebot ist aber nach wie vor sehr knapp. Generell erwarten wir für die nächsten Quartale eine weiterhin gute bis sehr gute Nachfrage für alle Segmente. Der Arbeitsmarkt ist weiterhin hervorragend, und die in München ansässigen Unternehmen und Institutionen suchen umfangreich Personal. Die Automobilindustrie investiert in großem Umfang am Standort München in Elektromobilität und autonomes Fahren.


Neue Apartmenthäuser 2019/2020

Im Verlauf der nächsten beiden Jahren kommen über 3.000 möblierte Micro Apartments oder Serviced Apartments (ohne Apartmenthäuser für Studenten) in München und angrenzenden Gemeinden neu auf den Markt. Es sind meist kleine 1-2-Zimmer-Wohnungen, die hotelähnlich vermietet werden,  d.h. tage-, wochen- und monatsweise und genehmigt nur bis zu einer Anmietungsdauer von maximal 6 Monaten. Fast alle großen Häuser liegen in den Stadtrand- und Gewerbegebieten oder Vororten von München z.B.:

  • 300 Apartments in Dornach
  • 330 Apartments in Freiham
  • 190 Apartments in Schwabing
  • 160 Apartments in Ludwigsvorstadt
  • 300 Apartments in Messestadt Riem
  • 550 Apartments in Moosfeld
  • 600 Apartments in Neuperlach
  • 100 Apartments in Obersendling

In der Planung sind darüber hinaus weitere über 3.000 Einheiten (teils bereits verkauft).
Grundsätzlich steht der Großteil dieser Objekte nicht in direkter Konkurrenz zu den möblierten Wohnungen, die über uns von privaten Wohnungsinhabern in zentralen Stadtlagen angeboten werden. Dieses Neuangebot könnte aber allgemein zu einer Entspannung des Marktes beitragen.


Wohnraumzweckentfremdung

Die Stadt München geht verschärft gegen Wohnraumzweckentfremdung vor. Mr. Lodge hat hier einen klaren und strikten Weg beschritten, damit unsere Vermieter nicht in Kollision mit Vorgaben der Stadt München kommen. Es werden ausschließlich Wohnungen und Häuser ab 6 Monaten vermittelt. Vermieter, die kürzere Mietzeiten mit Mietern vereinbaren, müssen mit Abmahnungen, Bußgeldern und Nachprüfungen rechnen.


Immobilienverkauf durch Mr. Lodge – weiterer Preisanstieg 2018:

Dieses Jahr hat unsere Immobilienabteilung erfolgreich weiter expandieren können. Die Anzahl der verkauften Objekte stiegen 2-stellig bei höheren Verkaufserlösen.

In den ersten 3 Quartalen dieses Jahres erhöhten sich die Immobilienpreise in München um rund 5 % aufgrund des nach wie vor zu knappen Angebots. Im 4. Quartal deutet sich eine Beruhigung an, die Vermarktungszeiten haben allgemein zugenommen.
Wie exorbitant der Preisanstieg in der letzten Zeit war, zeigt ein Blick zurück. Wer 2007 eine Bestandsimmobilie in München-Maxvorstadt erworben hat, konnte bis heute einen Preisanstieg von mehr als 200 % realisieren.

Angebotspreise in 2 ausgewählten Stadtvierteln:
Maxvorstadt: 
2007:   3.505,-€          2018: 10.563,-€  + 201,36%
Solln:               
2007:   3.111,-€           2018:   7.167,-€  + 130,37%
(Quelle IVM)

Profitieren auch Sie von unserem Fachwissen und unserem erfahrenen Verkaufsteam, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten. 

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Die Beratung im Verkauf erfolgt durch ausgewiesene langjährige Immobilienexperten.
  • Die exzellente Präsentation der Immobilie durch Fotos in Mr. Lodge–Spitzenqualität.
  • Virtuelle Rundgänge mit 360° und 3D Ansichten
  • Wir bereiten Immobilien durch Homestaging für den Verkauf vor, wenn es sich anbietet und gewünscht ist. (Dies ist bis zu einem bestimmten Umfang für den Verkäufer kostenfrei.)
  • Wir bieten Finanzierungsberatung und Finanzierungsvermittlung aus einer Hand.

Neben den üblichen Veröffentlichungen auf den gängigen Internetportalen und unserer Homepage bieten wir unseren Verkäufern aufgrund unserer vielen Vermieterkontakte einen erweiterten, potentiellen Käuferkreis (z.B. unsere aktuellen Vermieter, die an Zukauf interessiert sind und/oder Flyer-Werbung im Umfeld des Verkaufsobjektes, um latent interessierte Käufer aus dem Umfeld anzusprechen).

Das Bild zeigt den Leiter der Verkaufsabteilung von Mr. Lodge, Peter Sarta

Unsere Verkaufsabteilung berät Sie gerne.

Ihr Ansprechpartner:
Dipl.-Kfm., Bankkaufmann Peter Sarta, Verkaufsleiter

T.: 089 340 823 541 | M.: 0170 975 83 26
peter.sarta@mrlodge.de  www.mrlodge-immobilien.de


Bevölkerungswachstum 2018 in München:

Verzeichnete die Stadt München 2017 einen größeren Rückgang der Bevölkerung, kam es dieses Jahr bis 31.10.2018 wieder zu einem stabilen Bevölkerungswachstum um 13.242 Personen und seit 2015 zu einem Wachstum um 17.620.

  • Stand 31.10.2018: 1.539.298
  • Dezember 2017: 1.526.056
  • Dezember 2016: 1.542.860
  • Dezember 2015: 1.521.678

Quelle: Bayrisches Landesamt für Statistik


Baugenehmigungen 2018: München +11,5 % für Q1 bis Q3 2018

Die Baugenehmigungszahlen steigen weiter. In der Stadt München und in den meisten Landkreisen wurden wiederum mehr Wohnungen im Zeitraum 01.01. bis 30.09.2018 gegenüber 2017 genehmigt.
Sehr starke Zahlen liefern Freising + 67,5 % und der Landkreis München + 42,2 %.
Schwach verlief die Entwicklung in den Kreisen Ebersberg und Erding mit - 43,5 bzw. -28 %.
Die Fertigstellungen bleiben weit hinter den genehmigten Zahlen zurück, teils weil die Baufirmen nicht genug Kapazität haben, teils weil Grundstückseigentümer versuchen, die genehmigte Planung zu einem höheren Preis weiter zu veräußern.

Hier die aktuellen Baugenehmigungszahlen für Wohnungen für den Zeitraum 01.01. bis 30.09.2018 (Veränderung gegenüber der Vorjahresperiode):

  • Stadt München: 9.699 (8.697 /+11,5 %)
  • Dachau: 593 (638/ -7%)
  • Ebersberg: 313 (554/ -43,5 %)
  • Erding: 553 (768/- 28,0 %)
  • Freising: 1.211 (723/+67,5 %)
  • Fürstenfeldbruck: 812 (684/+18,7 %)
  • Landkreis München: 1.956 (1.375/+ 42,2 %)
  • Starnberg: 578 (420/+ 37,6 %)

Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik


Weiterhin sehr niedrige Hypothekenzinsen:

Hier die aktuellen Bestwerte vom November 2018 (Zinssatz effektiv). Die (Best-)Werte beziehen sich auf eine 50-%ige Beleihung bei 200.000 Euro Kaufpreis und 2 % Tilgung und stellen eine Orientierung dar. (Quelle: Interhyp - www.interhyp.de).

LaufzeitFeb '08Apr '10Okt '12Nov '13Apr '15Mrz '17Mrz '18Nov '18
5 Jahre4,19 %2,75 %1,73 %1,90 %0,65 %0,89 %0,95 %0,96 %
10 Jahre4,48 %3,57 %2,45 %2,54 %0,90 %1,31 %1,19 %1,17 %
15 Jahre4,63 %4,02 %2,91 %3,15 %1,31 %1,75 %1,69 %1,68 %
20 Jahre3,30 %1,70 %2,02 %1,93 %1,90 %

Büromarkt München – neue Rekorde bis Q3/2018

Die Maklerunternehmen CBRE und JLL Jones Lang Lasalle melden für die ersten 3 Quartale 2018 die stärksten Vermietungszahlen für den Büroflächenumsatz im Stadtgebiet München mit Umland seit 2002. Die Leerstandsquote in der Stadt fiel auf nur noch 3,0 % und innerhalb des Mittleren Rings sogar unter 1,0 %. Damit herrscht quasi Vollvermietung.


Arbeitsmarkt in München – Arbeitslosigkeit auf Tiefststand

Der Münchener Arbeitsmarkt erreicht einen neuen Rekord. Die Arbeitslosigkeit liegt im Oktober 2018 mit 34.857 (Quote 3,3 %) unter dem Vorjahresmonat (Quote 3,9 %). Die Zahl der offenen Stellen (14.575 Gesamtbestand) liegt 13,3 % über dem Wert des Vorjahres. Die neu gemeldeten Stellen für den Monat Februar liegen 18,5 % über dem Vorjahr. Die Erwartungen sind weiterhin positiv. (Quelle: Bundesagentur für Arbeit München). Es sind damit mehr Stellen verfügbar als durch Personal zu besetzen sind. Es ist davon auszugehen, dass Firmen diesen Fachkräftemangel weiter mit Expats und Fachkräften aus anderen Städten ausgleichen müssen. Dies wir die Nachfrage nach kleinen Wohneinheiten und nach möblierten Wohnungen auf Zeit hoch halten.

Das Bild zeigt den Geschäftsleiter von Mr. Lodge, Norbert Verbücheln


Wir bedanken uns an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zeit.

Ihr Norbert Verbücheln, Geschäftsführer
T.: 089 340 823 16 | norbert.verbuecheln@mrlodge.de

[...]
Beitrag lesen...